KrAZ-260

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KrAZ
Ein KrAZ-260 der russischen Streitkräfte (2011)
Ein KrAZ-260 der russischen Streitkräfte (2011)
KrAZ-260
Hersteller: KrAZ
Verkaufsbezeichnung: КрАЗ-260
Produktionszeitraum: 1979–1993
Vorgängermodell: KrAZ-255
Nachfolgemodell: KrAZ-6322
Technische Daten
Bauformen: Pritsche, Koffer, Fahrgestell
Motoren: JaMZ-238L
Leistung: 221 kW
Nutzlast: 9 t
zul. Gesamtgewicht: 22 t
Ein KrAZ-260 mit Mehrfachraketenwerfer BM-21U als Aufbau, Kiew (2008)
KrAZ-260 beim Zuwasserlassen von Teilen einer Pontonbrücke
KrAZ-260 als Zugmaschinenausführung mit S-200-Raketen am ukrainischen Unabhängigkeitstag 2008 in Kiew
Ein KrAZ-260 im Einsatz als Flugzeugschlepper (2011)

Der KrAZ-260 (ukrainisch КрАЗ-260) ist ein Lastkraftwagen (6×6) des früheren sowjetischen und heute ukrainischen Fahrzeugherstellers KrAZ. Er ist das Nachfolgemodell des KrAZ-255 und ebenfalls in Haubenbauweise konstruiert. Mit dem KrAZ-250 existiert auch eine zivile Version des Fahrzeugs ohne Allradantrieb.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serienproduktion der KrAZ-260 begann 1979, als die Produktionslinien im Krementschuker Automobilwerk vom KrAZ-255 auf den KrAZ-260 umgestellt wurden. Erst 1985 wurden die ersten KrAZ-260 bei einer Truppenparade auf dem Roten Platz in Moskau in der Öffentlichkeit gesichtet, als sie 152-mm-Haubitzen zogen.
Das Fahrzeug kann bis zu 30 Tonnen schweres Gerät ziehen, wenn es nicht beladen ist. Bei voller Zuladung ist es immerhin noch möglich, zehn Tonnen zu ziehen. Die Einführung in der NVA erfolgte ab 1988.[1]

Der KrAZ-260 ist mit einem Achtzylinderdieselmotor des Typs JaMZ-238L ausgestattet, der aus dem Hubraum von 14.866 cm3 eine Leistung von etwa 220 kW schöpft. Mittlerweile existiert eine modernisierte Variante mit der Bezeichnung KrAZ-6322. Dieser Lkw-Typ ist mit dem JaMZ-238BL-Motor ausgestattet. Der KrAZ-260 wurde bis 1993 hergestellt, bis die Produktion auf den KrAZ-6322 umgestellt wurde.[2]

Modellvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • KrAZ-260 – Basisversion, ab 1981 in Serie produziert.
  • KrAZ-260A – Version mit überarbeitetem Motor des Typs JaMZ-238N. Das Fahrzeug verfügt über einen zusätzlichen Kraftstofftank.
  • KrAZ-260W – Version als Sattelzugmaschine, die für ein zulässiges Gesamtgewicht von 27,5 t ausgelegt ist. Auf schlechten Straßen wird es auf 23 t reduziert.
  • KrAZ-260G – Modellvariante mit verlängertem Fahrgestell
  • KrAZ-260D – Prototyp einer Sattelzugmaschine mit Nebenantrieb für Sattelauflieger mit (über eine Zapfwelle) angetriebenen Achsen. Nur zwei Exemplare wurden hergestellt.
  • KrAZ-260L – Prototyp eines Forstfahrzeugs, der nie in die Serienfertigung ging
  • KrAZ-6437 – Forstfahrzeug, welches in Serie gefertigt wurde. Es gab verschiedene Änderungen am Fahrgestell.
  • KrAZ-250 – Version ohne Allradantrieb, gebaut von 1978 bis 1992

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Grundmodell KrAZ-260.[2]

  • Motor: Achtzylinder-Dieselmotor
  • Motortyp: JaMZ-238L
  • Leistung: 300 PS (221 kW)
  • Hubraum: 14.860 cm³
  • Verdichtung: 16,5:1
  • Getriebe: Acht Vorwärtsgänge, nachgeschaltete zweistufige Untersetzung
  • Tankinhalt: 2×165 l +50 l Reserve
  • Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
  • Treibstoffverbrauch bei konstanten 50 km/h: 34 l/100 km
  • Reichweite: 1000 km
  • maximal befahrbare Steigung: 58 %
  • Watfähigkeit: 1,2 m
  • Bremsweg aus 40 km/h: 17,2 m
  • Antriebsformel: 6×6

Abmessungen und Gewichte

  • Länge: 9030 mm
  • Breite: 2720 mm
  • Höhe: 2985 mm
  • Radstand: 4600+1400 mm
  • Spurweite: 2160 mm
  • Bodenfreiheit: 370 mm
  • Wendekreis: 26 m
  • Leergewicht: 12.775 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 22.000 kg
  • Zuladung: 9000 kg
  • Maximale Anhängelast: 30.000 kg (Straße), 10.000 kg (Gelände)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lutz-Reiner Gau, Jürgen Plate, Jörg Siegert: Deutsche Militärfahrzeuge. Bundeswehr und NVA. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-613-02152-8.
  2. a b КрАЗ-260 auf www.aviaros.narod.ru (russisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: KrAZ-260 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien