Kraftwerk Klingnau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kraftwerk Klingnau
Kraftwerk Klingnau Oberwasser 20140706.JPG
Lage
Kraftwerk Klingnau (Kanton Aargau)
Kraftwerk Klingnau
Koordinaten 659187 / 271825Koordinaten: 47° 35′ 40″ N, 8° 13′ 32″ O; CH1903: 659187 / 271825
Land Schweiz
Ort Klingnau, Koblenz AG
Gewässer Aare
f1
Kraftwerk
Eigentümer Aarewerke AG
Betreiber Aarewerke AG
Bauzeit 1931–1935
Technik
Engpassleistung 37,5[1] Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe
6,1[2] m
Ausbaudurchfluss 270 je Turbine[3] m³/s
Regelarbeitsvermögen 230[4] Millionen kWh/Jahr
Turbinen 3 Kaplan-Turbinen à 14 MW[5]
Generatoren 3 Drehstrom-Synchronmaschinen 50 Hz à 19,5 MVA / 10,5 kV[6]
Sonstiges
Website www.aarewerke.ch

Das Kraftwerk Klingnau (KRA) ist ein Laufwasserkraftwerk an der Aare, zwischen den Aargauer Gemeinden Klingnau und Koblenz. Das Kraftwerk ist Eigentum der Aktiengesellschaft Aarekraftwerk Klingnau AG mit Sitz in Klingnau.

Aktionäre sind:

Die Anlage wurde von 1931 bis 1935 etwa 400 Meter oberhalb der Mündungsstelle der Aare in den Rhein erbaut. Somit bildet das Kraftwerk Klingnau mit seinem Klingnauer Stausee die letzte Staustufe der Aare. Der Bau wurde in der damaligen Krisenzeit stark kritisiert, da der inländische Energiebedarf schon zu beinahe 100 % gedeckt war.[7]

Im Jahr 2012 entschied der Kanton Aargau die Konzession für das Kraftwerk neu zu vergeben[8]. Dafür bewarben sich zwei Konsortien. Den Zuschlag erhielten schliesslich die Axpo AG und die AEW Energie AG. Seit 2015 führen diese beiden Unternehmen als Alleinaktionäre das Kraftwerk als AG unter dem Namen Aarekraftwerk Klingnau AG.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kraftwerk Klingnau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aarewerke.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  2. Aarewerke.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  3. Aarewerke.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  4. Aarewerke.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  5. Aarewerke.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  6. Aarewerke.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  7. Klingnauerstausee.ch. Abgerufen am 26. Januar 2015.
  8. Das Kraftwerk Klingnau geht an das Konsortium AXPO/ AEW Energie AG - Kanton Aargau. Abgerufen am 29. November 2017.