Krapphofschleuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krapphofschleuse Richtung Schleusengraben
Schild an der Krapphofschleuse
Bootsschleppe im Wehrarm des Schleusengrabens

Die Krapphofschleuse in Hamburg-Allermöhe verbindet die abgedeichte Dove Elbe mit der Bille. Sie liegt am südlichen Ende des Schleusengrabens, einer der ältesten künstlichen Wasserstraßen Deutschlands, der die Zufahrt zum Bergedorfer Hafen darstellt. Sie wurde 1929 erbaut und 2006 mit einer Selbstbedienung für die Sportschifffahrt ausgerüstet.[1] Kanus können eine im Wehrarm des Schleusengrabens östlich der Schleuse unter einer Straßenbrücke befindliche Bootsschleppe nutzen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.heinrich-consult.de/fileadmin/Referenzen_DE/ALS_Krapphofschleuse.pdf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Krapphofschleuse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 53° 28′ 7,2″ N, 10° 11′ 22,1″ O