Krešimir Kozina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krešimir Kozina
Krešimir Kozina

Krešimir Kozina (2016)

Spielerinformationen
Geburtstag 25. Juni 1990
Geburtsort Derventa, Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Staatsbürgerschaft KroateKroate kroatisch
Körpergröße 1,96 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein FRISCH AUF! Göppingen Frisch Auf Göppingen
Trikotnummer 44
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2011 KroatienKroatien RK Zamet
2011–2013 KroatienKroatien RK Našice
2013–2015 OsterreichÖsterreich Alpla HC Hard
2015–2016 DeutschlandDeutschland SG Flensburg-Handewitt
2016–2017 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
2017– DeutschlandDeutschland Frisch Auf Göppingen
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
KroatienKroatien Kroatien 25 (24)[1]

Stand: 26. Dezember 2018

Krešimir Kozina (* 25. Juni 1990 in Derventa, SR Bosnien und Herzegowina, SFR Jugoslawien) ist ein kroatischer Handballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in Derventa geborene Krešimir Kozina konnte 2011 mit dem RK Našice im EHF Cup erstmals internationale Erfahrung sammeln. Mit den Kroaten nahm er zweimal an diesem Bewerb teil, wobei die beste Leistung das Erreichen des Achtelfinales war, als man gegen den SC Magdeburg ausschied.[2] 2013 wechselte der 1,96 Meter große Kreisläufer nach Österreich zum HC Hard, mit welchem er in den ersten zwei Saisonen in der Handball Liga Austria auch gleich den Titel und im ersten Jahr auch den ÖHB-Cup holen konnte. Außerdem nahm er mit den Vorarlbergern auch an Qualifikationsturnieren der EHF Champions League teil, konnte sich dort aber jeweils nicht durchsetzen. Im Oktober 2015 wechselte er nach Deutschland in die Bundesliga zur SG Flensburg-Handewitt.[3] In der Saison 2016/17 stand der Kreisläufer bei den Füchsen Berlin unter Vertrag mit denen er Vereinsweltmeister 2016 wurde und das Finale im EHF Pokal erreichte.[4] Anschließend wechselte er zu Frisch Auf Göppingen.[5]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Bruder Bruno spielt ebenfalls Handball und ist zur Zeit für Alpla HC Hard in der Spusu LIGA aktiv.

HLA,HBL-Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Tore 7-Meter Feldtore
2013/14 Alpla HC Hard HLA 126 0/0 126
2014/15 Alpla HC Hard HLA 111 0/0 111
2015/16 Alpla HC Hard HLA 42 0/0 42
2015/16 Flensburg-Handewitt HBL 26 0/0 26
2016/17 Füchse Berlin HBL 63 0/0 63
2017/18 Frisch Auf Göppingen HBL 127 18/21 109
2018/19 Frisch Auf Göppingen HBL
2013–2015 gesamt HLA 279 0/0 279
2015– gesamt HBL 216 18/21 198

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ihf.info: Croatia, abgerufen am 26. Dezember 2018
  2. Spielerprofil auf eurohandball.com (abgerufen am 7. August 2014)
  3. Verstärkung am Kreis: Flensburg mit Nachverpflichtung. handball-world.com, 20. Oktober 2015, abgerufen am 20. Oktober 2015.
  4. Füchse: Drux und Wiede verlängern, Kozina kommt aus Flensburg. bz-berlin.de, 29. Mai 2016, abgerufen am 7. Juni 2016.
  5. handball-world.com: Göppingen holt Kreisläufer Kozina aus Berlin vom 8. Dezember 2016, abgerufen am 8. Dezember 2016