Kreis Brăila

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Județul Brăila
Kreis Brăila
Lage des Kreises in Rumänien
Lage des Kreises in Rumänien
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Rumänien
Hauptstadt Brăila
Fläche 4766 km²
Einwohner 321.212 (2011[1])
Dichte 67 Einwohner pro km²
Gründung 1968[2]
ISO 3166-2 RO-BR
Webauftritt cjbraila.ro
Politik
Kreisratsvorsitzender Francisk Iulian Chiriac[3]
Partei PSD

Koordinaten: 45° 7′ N, 27° 41′ O

Karte des Kreises Brăila
Wappen des Kreises Brăila, zur Zeit des Realsozialismus
Wappen des Kreises Brăila, in der Zwischenkriegszeit

Brăila ([brəˈila]; Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist ein rumänischer Kreis (rumänisch Județ) in der Region Walachei mit der Kreisstadt Brăila. Seine gängige Abkürzung und das Kfz-Kennzeichen sind BR.

Der Kreis Brăila grenzt im Norden an die Kreise Vrancea und Galați, im Osten an den Kreis Tulcea, im Süden an die Kreise Constanța und Ialomița und im Westen an den Kreis Buzău.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2002 hatte der Kreis Brăila 373.174 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 78 Einwohnern pro km².[4]

2011 hatte der Kreis Brăila 321.212 Einwohner somit eine Bevölkerungsdichte von 67 Einwohnern pro km².[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 4766 km², dies entspricht knapp 2 % der Fläche Rumäniens.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Status der Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis Brăila besteht aus offiziell 144 Ortschaften. Davon haben fünf den Status einer Stadt, 40 den einer Gemeinde. Die übrigen sind administrativ den Städten und Gemeinden zugeordnet.

Größte Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt/Gemeinde Einwohner
Brăila 180.302
Ianca 010.343
Însurăței 006.528
Viziru 005.906
Chiscani 005.340
Tufești 005.226
Șuțești 004.428
Vădeni 004.127
Movila Miresii 004.051
Făurei 003.592
(Stand: 20. Oktober 2011)[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kreis Brăila – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB).
  2. LEGE nr. 2 din 16 februarie 1968. Abgerufen am 7. September 2020 (rumänisch).
  3. Angaben bei Biroului Electoral Central, abgerufen am 5. Mai 2021 (rumänisch).
  4. a b Volkszählungen in Rumänien bei citypopulation.de.