Kreis Kalocsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kreis
Kalocsai járás
Kalocsa
Lage des Kreises in Ungarn
Lage des Kreises in Ungarn
Basisdaten
Staat Ungarn
Komitat Bács-Kiskun
Sitz Kalocsa
Fläche 1.062,3 km²
Einwohner 49.115 (1. Januar 2016)
Dichte 46 Einwohner pro km²

Kalocsa (ungarisch Kalocsai járás) ist ein Kreis im Westen des Komitats Bács-Kiskun. Er entstand im Zuge der Verwaltungsreform Anfang 2013 als Nachfolger des aufgelösten Kleingebiets Kalocsa (ungarisch Kalocsai kistérség) und einer Gemeinde aus dem Kleingebiet Kunszentmiklós (ungarisch Kunszentmiklósi kistérség). Der Kreis grenzt im Westen an das Komitat Tolna. Kreissitz ist die größte Stadt Kalocsa.

Gemeindeübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Status Herkunft
Kleingebiet
Einwohnerzahl Fläche Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
01.10.2011 01.01.2013 01.01.2016
Bátya Gemeinde Kalocsa 2.094 2.060 1.997 33,86 59,0
Drágszél Gemeinde Kalocsa 311 326 309 12,59 24,5
Dunapataj Großgemeinde Kalocsa 3.172 3.180 3.057 90,47 33,8
Dunaszentbenedek Gemeinde Kalocsa 866 865 809 23,24 34,8
Dunatetétlen Gemeinde Kalocsa 532 529 516 43,19 11,9
Dusnok Gemeinde Kalocsa 2.934 2.958 2.809 57,47 48,9
Fajsz Gemeinde Kalocsa 1.709 1.712 1.655 31,99 51,7
Foktő Gemeinde Kalocsa 1.586 1.628 1.568 31,46 49,8
Géderlak Gemeinde Kalocsa 1.015 1.020 981 18,74 52,3
Hajós Stadt Kalocsa 3.104 3.115 3.013 89,92 33,5
Harta Großgemeinde Kalocsa 3.936 3.417 3.285 129,68 25,3
Homokmégy község Kalocsa 1.366 1.398 1.292 70,32 18,4
Kalocsa Stadt Kalocsa 17.142 16.552 15.986 53,18 300,6
Miske Gemeinde Kalocsa 1.711 1.722 1.646 42,27 38,9
Ordas Gemeinde Kalocsa 447 420 420 16,52 25,4
Öregcsertő Gemeinde Kalocsa 807 809 751 43,06 17,4
Solt Stadt Kalocsa 7.019 6.488 6.312 132,67 47,6
Szakmár Gemeinde Kalocsa 1.205 1.237 1.202 74,64 16,1
Újsolt Gemeinde Kunszentmiklós 158 181 200 32,98 6,1
Újtelek Gemeinde Kalocsa 357 355 349 9,56 36,5
Uszód Gemeinde Kalocsa 1.026 1.056 958 24,46 39,2
Kreis Kalocsa 52.497 51.028 49.115 1.062,27 46,2

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PDF- und XLS-Dateien:
Volkszählung 2011 (Census) [1] [2]
2013:[3]; 2016:[4]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Gemeinden im mittleren Teil des Kreises bestehen aus zwei Teilen, d. h. einem größeren und einem kleineren Gemeindeteil, die durch eine andere Gemeinde getrennt sind: Fajsz, Foktő und Géderlak. Die Kreisstadt Kalocsa besitzt außerdem eine Exklave innerhalb der Gemeinde Foktő, nahe der Grenze zum westlichen Komitat Tolna.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. KSH: 2011. Évi Népszámlálás. In: 3. Területi adatok. KSH, abgerufen am 24. Dezember 2016 (ungarisch, auch über: http://www.terezvaros.hu/testuleti/nepsz2011-3/pdf/nepsz2011_03_03.pdf).
  2. KSH: Regional data – Bács-Kiskun county. KSH, abgerufen am 24. Dezember 2016 (englisch, 4. Data on Localities).
  3. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2013. KSH, abgerufen am 8. März 2017 (ungarisch/englisch).
  4. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2016. KSH, abgerufen am 8. März 2017 (ungarisch/englisch).