Kreis Nagykőrös

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kreis
Nagykőrösi járás
Nagykőrös
Lage des Kreises in Ungarn
Lage des Kreises in Ungarn
Basisdaten
Staat Ungarn
Komitat Pest
Sitz Nagykőrös
Fläche 349,3 km²
Einwohner 27.381 (1. Januar 2016)
Dichte 78 Einwohner pro km²

Nagykőrös (ungarisch Nagykőrösi járás) ist ein Kreis im Südosten des zentralungarischen Komitats Pest. Der südlichste Kreis im Komitat Pest wird durch den Kreis Cegléd im Norden vom übrigen (dem Hauptteil) des Komitats getrennt. Im Süden grenzt der Kreis an das Komitat Bács-Kiskun mit den Kreisen Keccskemét und Tiszakécske.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis wurde zur ungarischen Verwaltungsreform Anfang 2013 aus dem südlichen Teil des Kleingebiets Cegléd (ungarisch Ceglédi kistérség) abgetrennt.

Gemeindeübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis Nagykőrös hat eine durchschnittliche Gemeindegröße von 9.127 Einwohnern auf einer Fläche von 116,42 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte des kleinen Kreises ist die drittniedrigste im Komitat. Der Kreissitz befindet sich in der einzigen Stadt, Nagykőrös.

3 Gemeinden Status Herkunft
Kleingebiet
Einwohnerzahl Fläche (km²) Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
01.10.2011 01.01.2013 01.01.2016
Kocsér Gemeinde Cegléd 1.892 1.859 1.832 67,28 27,2
Nagykőrös Stadt Cegléd 24.134 24.016 23.589 227,94 103,5
Nyársapát Gemeinde Cegléd 1.951 1.949 1.960 54,03 36,3
Kreis Nagykőrös 27.977 27.824 27.381 349,25 78,4

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PDF- und XLS-Dateien:
Volkszählung 2011: [1][2]
2013: [3]; 2016: [4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. KSH: 2011. Évi Népszámlálás. In: 3. Területi adatok. KSH, abgerufen am 23. Dezember 2016 (ungarisch, auch über: http://www.terezvaros.hu/testuleti/nepsz2011-3/pdf/nepsz2011_03_13.pdf).
  2. KSH: Regional data – Pest county. KSH, abgerufen am 23. Dezember 2016 (englisch, 4. Data on Localities).
  3. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2013. KSH, abgerufen am 15. April 2017 (ungarisch/englisch).
  4. KSH: Gazetteer of Hungary, 1st January, 2016. KSH, abgerufen am 15. April 2017 (ungarisch/englisch).