Kreis Përmet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italien Griechenland Mazedonien Serbien Kosovo Montenegro Bosnien und Herzegowina Kroatien Kreis Malësia e Madhe Kreis Shkodra Kreis Tropoja Kreis Has Kreis Kukës Kreis Puka Kreis Lezha Kreis Mirdita Kreis Kurbin Kreis Kruja Kreis Durrës Kreis Mat Kreis Dibra Kreis Bulqiza Kreis Kavaja Kreis Tirana Kreis Peqin Kreis Elbasan Kreis Librazhd Kreis Gramsh Kreis Lushnja Kreis Fier Kreis Mallakastra Kreis Kuçova Kreis Berat Kreis Skrapar Kreis Vlora Kreis Delvina Kreis Saranda Kreis Tepelena Kreis Përmet Kreis Gjirokastra Kreis Pogradec Kreis Korça Kreis Devoll Kreis KolonjaLage des Kreises Përmet
Über dieses Bild
Kreis: Përmet
Hauptort: Përmet
Qark: Qark Gjirokastra
Fläche: 929 km²
Einwohner: 16.727  Stand: 2011
Bevölkerungs-
dichte:
18 Einwohner/km²
ISO-3166-2-Code: AL-PR
Kfz-Kennzeichen: PR
Vjosa-Tal mit Përmet
Brücke über die Vjosa südlich von Përmet

Der Kreis Përmet (albanisch: Rrethi i Përmetit) war einer der 36 Verwaltungskreise Albaniens, die im Sommer 2015 nach einer Verwaltungsreform aufgehoben worden sind. Das Gebiet mit einer Fläche von 929 Quadratkilometern liegt im Süden des Landes und gehört zum Qark Gjirokastra. Benannt wurde der Kreis nach dem Hauptort Përmet.

Nicht ganz die Hälfte der Bevölkerung von 16.727 Einwohnern (2011)[1] gehört zu der griechischen oder der aromunischen Minderheit. In der nachkommunistischen Zeit erfuhren der orthodoxe und der muslimische Glauben ein Wiederaufleben. Rund die Hälfte der Muslime zählt zu den Bektaschi. Neuerdings kommt in Përmet auch der Protestantismus vor.

Die Region Përmet umfasst das Tal der Vjosa ab der griechischen Grenze bis zur Schlucht von Këlcyra sowie einige Nebentäler. Das Flusstal ist von hohen Bergen umgeben. Im Westen erreicht die parallel zum Fluss verlaufende, steil nach Osten abfallende Bergkette bei der Nemërçka eine Höhe von 2484 m ü. A., im Mali i Dhëmbel 2090 m ü. A.. Im Osten erreichen die Berge selten Höhen über 1500 m ü. A.. Die Region ist aber sehr abgelegen und unzugänglich. Ein wesentlicher Teil des bergigen und bewaldeten Ostens des Kreises gehört zum 34.361 Hektar großen Nationalpark Hotova-Dangell. Die Lengarica bildete bei einem Gebirgsdurchbruch eine äußerst schmale Klamm.

Das Gebirgstal der Vjosa ist sehr abgeschieden und am besten über Tepelena zu erreichen. Eine Straße führt über Erseka durchs Hochland von Kolonja nach Korça. Ein Grenzübergang im Süden ermöglicht das Passieren der rund 45 Jahre lang hermetisch abgeriegelten Grenze zu Griechenland.

Permët ist traditionell bekannt für seinen Wein und seinen Raki, einen aus vergorenen Trauben hergestellten Schnaps, der meist noch hausgebrannt wird. In ganz Albanien bekannt ist das Dorf Frashër, der Heimatort der Brüder Abdly, Naim und Sami Frashëri, die für die Unabhängigkeit Albaniens kämpften. Architektonische Attraktionen im Kreis sind einige alte orthodoxe Kirchen; diejenige von Leusa stammt aus dem 17. Jahrhundert.

Das Gebiet des Kreises ist seit 2015 in die Gemeinden (bashkia) Përmet und Këlcyra aufgeteilt.

Ehemalige Gemeinden des Kreises Përmet
Gemeinde Gemeindeart Einwohner (2011)[1] Gehört neu zur Bashkia
Ballaban Komuna 000000000001047.00000000001.047 Këlcyra
Çarçova Komuna 000000000000918.0000000000918 Përmet
Dishnica Komuna 000000000001159.00000000001.159 Këlcyra
Frashër Komuna 000000000000387.0000000000387 Përmet
Këlcyra Bashkia 000000000002651.00000000002.651 Këlcyra
Përmet Bashkia 000000000005945.00000000005.945 Përmet
Petran Komuna 000000000001622.00000000001.622 Përmet
Qendër Piskova Komuna 000000000001742.00000000001.742 Përmet
Suka Komuna 000000000001256.00000000001.256 Këlcyra

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b  Ines Nurja, INSTAT (Hrsg.): Censusi i popullsisë dhe banesave / Population and Housing Census – Gjirokastër 2011. Rezultatet Kryesore/Main Results. Pjesa/Part 1, Adel Print, Tirana 2013 (Dokument als PDF).