Kreuzgasse (Wien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel wurde am 14. Januar 2020 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Vollprogramm sofern enzyklopädisch relevant Lutheraner (Diskussion) 16:40, 14. Jan. 2020 (CET)

Die Kreuzgasse ist eine parallel zur Währinger Straße verlaufende Straße, welche im 18. Wiener Gemeindebezirk Währing liegt und an den 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals angrenzt.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beinahe über die gesamte Strecke der Kreuzgasse verläuft die Straßenbahnlinie 42. Am Inneren Ende der Straße liegt das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien (AKH) und damit die gleichnamige Station der U-Bahnlinie U6. Eine weitere öffentliche Verkehrsanbindung bildet die Straßenbahnlinie 9, welche an den Stationen Vinzenzgasse und Sommarugagasse die Kreuzgasse tangiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Gasse geht auf das „rote Kreuz“, ein Holzkreuz mit eisernem Korpus, welches früher auf der Kreuzgasse Ecke Martinsstraße stand, zurück.

Zu den bedeutendsten Bauwerken der Kreuzgasse zählen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kreuzgasse, Vienna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien