Kriegsmuseum Rovereto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Museo Storico Italiano della Guerra
Castello di Rovereto.jpg
Castello di Rovereto, Kriegsmuseum
Daten
Ort Via Castelbarco 7, 38068 Rovereto
Art Geschichtsmuseum, Technikmuseum
Eröffnung 1921
Leitung Camillo Zadra
Website www.museodellaguerra.it

Das Kriegsmuseum Rovereto (it. Museo Storico Italiano della Guerra, dt. „Italienisches Historisches Kriegsmuseum“) ist ein Kriegsmuseum in der norditalienischen Stadt Rovereto (Trentino).

30,5-cm-Belagerungsmörser des Kriegsmuseums Rovereto
Friedensglocke Maria Dolens

Geschichte und Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Museum befindet sich in der venezianischen Kastellburg Castello di Rovereto am östlichen Stadtrand Roveretos. 1919 schlugen Bürger der Stadt die Einrichtung eines Museums zur Erinnerung an den gerade beendeten Ersten Weltkrieg vor. Am 12. Oktober 1921 wurde es von König Viktor Emanuel III. eingeweiht. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt bis heute auf der Italienfront des Ersten Weltkrieges. Im Lauf der Zeit wurden jedoch auch andere Kriege und Feldzüge berücksichtigt, zum Teil im Rahmen von Sonderausstellungen. Die Ausstellungsflächen umfassen mehrere Stockwerke. Bedeutend sind die Waffensammlungen, die mehrere Jahrhunderte abdecken. Der Bereich „Artillerie des Ersten Weltkriegs“ befindet sich in einem ehemaligen Luftschutzstollen aus dem Zweiten Weltkrieg, der am Fuße des Burgberges in den Fels getrieben wurde.

Friedensglocke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Hügel von Miravalle befindet sich die Friedensglocke Maria Dolens, die nicht zum Kriegsmuseum Rovereto gehört, jedoch als Gedenkstätte mit dem Museum in Verbindung steht. Die Glocke wurde 1924 in Trient aus Geschützen von 19 am Ersten Weltkrieg beteiligten Nationen gegossen und zunächst im Bastione Malipiero des Kastells von Rovereto angebracht. 1939 und 1964 wurde sie neu gegossen, 1965 von Papst Paul VI. in Rom gesegnet und am Ostersonntag des folgenden Jahres an ihrem heutigen Standort ihrer Bestimmung übergeben. Ihr allabendlicher Glockenschlag erinnert an die Gefallenen und mahnt zum Frieden.

Südlich von Rovereto befindet sich das Ossario Castel Dante, ein Beinhaus mit den sterblichen Überresten von 20.000 Gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kriegsmuseum Rovereto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 45° 53′ 14″ N, 11° 2′ 51″ O