Kriegsregierung Churchill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winston Churchill, 1942

Die Kriegsregierung Churchill (englisch Churchill war ministry) unter Führung des konservativen Premierministers Winston Churchill regierte das Vereinigte Königreich in der Zeit des Zweiten Weltkrieges vom 10. Mai 1940 bis zum 23. Mai 1945. Sie wurde nach dem Rücktritt des vorherigen Premierministers Neville Chamberlain infolge der Norwegendebatte gebildet und umfasste alle im Parlament vertretenen Fraktionen. Die Regierung wurde infolge der Beendigung der Koalition durch die zweitgrößte Partei, die Labour Party, mit dem Rücktritt Churchills aufgelöst. Churchill bildete umgehend eine neue Übergangsregierung, die das Land bis zur Bekanntgabe des Endergebnisses der von Churchill angesetzten Unterhauswahlen 1945 am 26. Juli regierte, in denen Labour den Sieg davontrug.

Vorgeschichte und Regierungsbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der seit 1937 unter Neville Chamberlain regierenden vierten Nationalen Regierung war am Tage des Eintritts des Vereinigten Königreichs in den Zweiten Weltkrieg die überwiegend konservative Kriegsregierung Chamberlain gefolgt, in der Churchill erstmals seit 1929 wieder ein Amt (das des Marineministers) übernommen hatte. Im Mai 1940 kam es infolge der Entscheidung der Regierung Chamberlain zum Abzug der Truppen aus Norwegen, das zuvor im Unternehmen Weserübung vom Deutschen Reich angegriffen worden war und Unterstützung von den Alliierten erhalten hatte, zur Norwegendebatte im britischen Unterhaus, in der die Regierung und insbesondere Chamberlain eine klare Schlappe erlitt. Es wurde deutlich, dass für Chamberlain kaum Chancen bestanden, das Land erfolgreich durch die Prüfung eines großen Krieges zu führen. Von den Nachfolgekandidaten, hauptsächlich Churchill und Außenminister Lord Halifax, hatte Churchill von Anfang an die besseren Aussichten, die bisherigen Oppositionsparteien (Labour und die Liberal Party) in eine Regierung einzubinden. Dagegen bestanden von den innerhalb der Konservativen Partei noch immer dominierenden Chamberlain-Anhängern – der „ehrbaren Strömung“ – Vorbehalte gegen Churchill und dessen nächste Unterstützer, die als „Glamour Boys“ verschrien waren. Halifax ließ in Anbetracht der Diskreditierung der bis 1939 vorherrschenden Appeasement-Politiker, zu denen er selbst gehört hatte, Churchill den Vortritt bei der Regierungsbildung.

Mitglieder der Regierung Churchill

Die Regierungsbildung fiel auf den Tag des deutschen Überfalls auf die Niederlande, Belgien und Luxemburg, dem Beginn des Westfeldzugs. Chamberlains Versuche, seine Regierung durch Einbeziehung von Labour zu verbreitern, scheiterten an diesem Morgen endgültig an der Weigerung von deren Parteiführer Clement Attlee. Chamberlain, der Bedenken wegen eines Rücktritts zu einem solchen Zeitpunkt hatte, fuhr dennoch sofort in den Buckingham Palace, um zurückzutreten und Churchill als seinen Nachfolger vorzuschlagen. Um 21:00 strahlte die BBC Chamberlains Rücktrittsrede aus, um 3:00 am nächsten Morgen ging Churchill zu Bett, nachdem er sein inneres Kriegskabinett und die wichtigsten Minister der neuen Regierung benannt hatte.

Kriegskabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie sein Vorgänger bildete Churchill ein verkleinertes Kriegskabinett, das die wichtigsten Entscheidungen traf. Diesem gehörten neben Churchill, der neben dem Amt des Premierministers das des Verteidigungsministers übernahm, ursprünglich folgende Minister an:

Die Zusammensetzung des Kriegskabinetts unterlag in den folgenden fünf Jahren größeren Änderungen, die deshalb hier zusammengefasst werden:

Name Partei Regierungsämter Zeit im Kriegskabinett
Winston Churchill   Conservative First Lord of the Treasury
Minister of Defence
Mai 1940 bis Mai 1945
Neville Chamberlain Conservative Lord President of the Council Mai bis Oktober 1940[nb 1]
Clement Attlee Labour Lordsiegelbewahrer
Deputy Prime Minister
Lord President of the Council
Mai 1940 bis Februar 1942
Februar 1942 bis Mai 1945
September 1943 bis Mai 1945
Lord Halifax Conservative Außenminister Mai bis Dezember 1940[nb 2]
Arthur Greenwood Labour Minister ohne Geschäftsbereich Mai 1940 bis Februar 1942[nb 3]
Lord Beaverbrook Conservative Minister für Flugzeugproduktion
Staatsminister
Versorgungsminister
Minister für Kriegsproduktion
August 1940 bis Mai 1941
Mai bis Juni 1941
Juni 1941 bis Februar 1942
Februar 1942[nb 4]
Sir John Anderson unabhängig Lord President of the Council
Schatzkanzler
Oktober 1940 bis September 1943
September 1943 bis Mai 1945
Ernest Bevin Labour Minister für Arbeit und Kriegsdienst Oktober 1940 bis Mai 1945
Anthony Eden Conservative Außenminister Dezember 1940 bis Mai 1945
Oliver Lyttelton Conservative Minister-Resident for the Middle East
Minister für Kriegsproduktion
Februar bis März 1942
März 1942 bis Mai 1945
Stafford Cripps Labour Lordsiegelbewahrer Februar bis Oktober 1942[nb 4]
Richard Casey unabhängig Minister-Resident for the Middle East März 1942 bis Januar 1944[nb 5]
Herbert Morrison Labour Innenminister Oktober 1942 bis Mai 1945
Lord Woolton Conservative Minister für Wiederaufbau November 1943 bis Mai 1945
Lord Moyne Conservative Minister-Resident for the Middle East Januar bis November 1944[nb 6]
  1. aufgrund einer Erkrankung zurückgetreten, am 9. November 1940 verstorben
  2. wurde Botschafter in den USA
  3. wurde Oppositionsführer im Unterhaus
  4. a b schied aus dem Kriegskabinett aus
  5. wurde Gouverneur von Bengalen
  6. wurde bei einem Attentat in Kairo getötet

Liste der Amtsträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Minister im Kabinettsrang erscheinen fett gedruckt.)

Amt Name Partei Dauer, sofern abweichend Bemerkungen
Premierminister,
Erster Lord der Treasury,
Verteidigungsminister
Winston Churchill   Conservative
Lordkanzler John Simon, 1. Viscount Simon Liberal National
Lord President of the Council Neville Chamberlain Conservative bis 3. Oktober 1940 Rücktritt infolge Krankheit
Sir John Anderson unabhängig 3. Oktober 1940 – 24. September 1943 wurde Schatzkanzler
Clement Attlee Labour ab 24. September 1943
Lordsiegelbewahrer Clement Attlee Labour bis 19. Februar 1942 wurde Minister für die Dominien
Stafford Cripps Labour 19. Februar 1942 – 22. November 1942 wurde Minister für Flugzeugproduktion
Robert Gascoyne-Cecil, Viscount Cranborne Conservative 22. November 1942 – 24. September 1943 wurde (wieder) Minister für die Dominien
Max Aitken, 1. Baron Beaverbrook Conservative ab 24. September 1943
Schatzkanzler Sir Kingsley Wood Conservative bis 21. September 1943 im Amt verstorben
Sir John Anderson unabhängig ab 24. September 1943
Parlamentarischer Staatssekretär der Treasury David Margesson Conservative 17. Mai 1940 – 22. Dezember 1940
Sir Charles Edwards Labour 17. Mai 1940 – 12. März 1942
James Stuart Conservative 14. Januar 1941 – 23. Mai 1945
William Whiteley Labour 12. März 1942 – 23. Mai 1945
Finanzstaatssekretär der Treasury Harry Crookshank Conservative bis 7. Februar 1943
Ralph Assheton Conservative ab 7. Februar 1943
Osbert Peake Conservative ab 29. Oktober 1944
Lords of the Treasury Stephen Furness Liberal National 12. Mai 1940 – 18. Mai 1940
James Stuart Conservative 12. Mai 1940 – 14. Januar 1941
Patrick Munro Conservative 12. Mai 1940 – 13. März 1942
Patrick Buchan-Hepburn Conservative 12. Mai 1940 – 26. Juni 1940
6. Dezember 1944 – 23. Mai 1945
William Boulton Conservative 12. Mai 1940 – 13. März 1942
Wilfred Paling Labour 18. Mai 1940 – 8. Februar 1941
James Thomas Conservative 26. Juni 1940 – 25. September 1943
Thomas Dugdale Conservative 8. Februar 1941 – 23. Februar 1942
William Murdoch Adamson Labour 1. März 1941 – 2. Oktober 1944
Arthur Young Conservative 23. Februar 1942 – 3. Juli 1944
John McEwen Conservative 13. März 1942 – 6. Dezember 1944
Leslie Pym Conservative 13. März 1942 – 23. Mai 1945
Alec Beechman Liberal National 25. September 1943 – 23. Mai 1945
Cedric Drewe Conservative 3. Juli 1944 – 23. Mai 1945
William John Labour 2. Oktober 1944 – 23. Mai 1945
Außenminister Edward Wood, 1. Viscount Halifax Conservative bis 22. Dezember 1940 zugleich ab 3. Oktober 1940 Leader of the House of Lords; wurde Botschafter in den USA
Anthony Eden Conservative ab 22. Dezember 1940 zugleich von 1942 bis 1945 Leader of the House of Commons
Unterstaatssekretär im Außenministerium Rab Butler Conservative bis 20. Juli 1941
Richard Law Conservative 20. Juli 1941 – 25. September 1943
George Hall Labour ab 25. September 1943
Innenminister und Minister für Heimatschutz Sir John Anderson National Independent bis 2. Oktober 1940 wurde Lord President of the Council
Herbert Morrison Labour ab 2. Oktober 1940
Unterstaatssekretär im Innenministerium Osbert Peake Conservative bis 31. Oktober 1944
Geoffrey FitzClarence, 5. Earl of Munster Conservative ab 31. Oktober 1944
Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium William Mabane Liberal National bis 3. Juni 1942
Ellen Wilkinson Labour ab 3. Juni 1942
Erster Lord der Admiralität Albert Alexander Labour
Parlamentarischer und Finanzstaatssekretär der Admiralität Sir Victor Warrender, Bt Labour in seiner Amtszeit als Peer geadelt
Zivillord der Admiralität Sir Austin Hudson, Bt Conservative bis 4. März 1942
Richard Pilkington Conservative ab 4. März 1942
Minister für Landwirtschaft und Fischerei Robert Hudson Conservative
Parlamentarischer Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium Walter Guinness, 1. Baron Moyne Conservative 15. Mai 1940 – 8. Februar 1941
Tom Williams Labour 15. Mai 1940 – 23. Mai 1945
Bernard Fitzalan-Howard, 16. Duke of Norfolk Conservative 8. Februar 1941 – 23. Mai 1945
Luftfahrtminister Sir Archibald Sinclair, Bt Liberal
Unterstaatssekretär im Luftfahrtministerium Harold Balfour Conservative 15. Mai 1940 – 21. November 1944
Hugh Seely, 1. Baron Sherwood Liberal 20. Juli 1941 – 23. Mai 1945
Rupert Brabner Conservative 21. November 1944 – 27. März 1945
Quintin Hogg Conservative 12. April 1945 – 23. Mai 1945
Minister für Flugzeugproduktion Max Aitken, 1. Baron Beaverbrook Conservative bis 1. Mai 1941 wurde Staatsminister
John Moore-Brabazon Conservative 1. Mai 1941 – 22. Februar 1942
John Llewellin Conservative 22. Februar 1942 – 22. November 1942 wurde Minister-Resident in Washington
Sir Stafford Cripps Labour ab 22. November 1942
Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Flugzeugproduktion John Llewellin Conservative bis 1. Mai 1941 wurde Minister für Flugzeugproduktion
Frederick Montague Labour 1. Mai 1941 – 4. März 1942
Ben Smith Labour 4. März 1942 – 11. November 1943
Alan Lennox-Boyd Conservative ab 11. November 1943
Minister für zivile Luftfahrt Philip Cunliffe-Lister, 1. Earl of Swinton Conservative ab 8. Oktober 1944 neues Amt
Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für zivile Luftfahrt Walter Perkins Conservative ab 22. März 1945
Secretary of State for the Colonies George Lloyd, 1. Baron Lloyd Conservative bis 4. Februar 1941 zugleich ab 22. Dezember 1940 Leader of the House of Lords; im Amt verstorben
Walter Guinness, 1. Baron Moyne Conservative 8. Februar 1941 – 22. Februar 1942 zugleich Leader of the House of Lords
Robert Gascoyne-Cecil, Viscount Cranborne Conservative 22. Februar 1942 – 22. November 1942 zugleich Leader of the House of Lords; wurde Lordsiegelbewahrer
Oliver Stanley Conservative ab 22. November 1942
Staatssekretär im Kolonialministerium George Hall Labour bis 4. Februar 1942
Harold Macmillan Conservative 4. Februar 1942 – 1. Januar 1943
Edward Cavendish, 10. Duke of Devonshire Conservative ab 1. Januar 1943
Minister für die Dominien Thomas Inskip, 1. Viscount Caldecote Conservative bis 3. Oktober 1940 zugleich Leader of the House of Lords; wurde Lord Chief Justice of England and Wales
Robert Gascoyne-Cecil, Viscount Cranborne Conservative 3. Oktober 1940 – 19. Februar 1942 wurde Secretary of State for the Colonies
Clement Attlee Labour 19. Februar 1942 – 24. September 1943 wurde Lord President of the Council
Robert Gascoyne-Cecil, Viscount Cranborne Conservative ab 24. September 1943 zugleich Leader of the House of Lords
Staatssekretär im Dominienministerium Geoffrey Shakespeare Liberal National bis 4. März 1942
Paul Emrys-Evans Conservative ab 4. März 1942
Minister für ökonomische Kriegsführung Hugh Dalton Labour bis 22. Februar 1942 wurde Minister für Handel und Industrie
Roundell Palmer, Viscount Wolmer Conservative ab 22. Februar 1942
Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für ökonomische Kriegsführung Dingle Foot Liberal
Erziehungsminister Herwald Ramsbotham Conservative bis 20. Juli 1941
Rab Butler Conservative ab 20. Juli 1941
Parlamentarischer Staatssekretär im Erziehungsministerium James Chuter-Ede Labour
Ernährungsminister Frederick Marquis, 1. Earl of Woolton Conservative bis 11. November 1943 wurde Minister für Wiederaufbau
John Llewellin Conservative ab 11. November 1943
Parlamentarischer Staatssekretär im Ernährungsministerium Robert Boothby Conservative bis 22. Oktober 1940
Gwilym Lloyd George Liberal 22. Oktober 1940 – 3. Juni 1942
William Mabane Liberal National ab 3. Juni 1942
Energieminister Gwilym Lloyd George Liberal ab 3. Juni 1942 neues Amt
Parlamentarischer Staatssekretär im Energieministerium Geoffrey Lloyd Conservative ab 3. Juni 1942
Tom Smith Labour ab 3. Juni 1942
Gesundheitsminister Malcolm MacDonald National Labour bis 8. Februar 1941 wurde Hochkommissar in Kanada
Ernest Brown Liberal National 8. Februar 1941 – 11. November 1943 wurde Chancellor of the Duchy of Lancaster
Henry Willink Conservative ab 11. November 1943
Parlamentarischer Staatssekretär im Gesundheitsministerium Florence Horsbrugh Conservative
Secretary of State for India and Burma Leopold Amery Conservative
Staatssekretär im Indienmnisterium Edward Cavendish, 10. Duke of Devonshire Conservative bis 1. Januar 1943
Geoffrey FitzClarence, 5. Earl of Munster Conservative 1. Januar 1943 – 31. Oktober 1944
William Hare, 5. Earl of Listowel Labour ab 31. Oktober 1944
Informationsminister Duff Cooper Conservative bis 20. Juli 1941 wurde Chancellor of the Duchy of Lancaster
Brendan Bracken Conservative ab 20. Juli 1941
Parlamentarischer Staatssekretär im Informationsministerium Harold Nicolson National Labour bis 20. Juli 1941
Ernest Thurtle Labour ab 20. Juli 1941
Arbeitsminister Ernest Bevin Labour
Parlamentarischer Staatssekretär im Arbeitsministerium Ralph Assheton Conservative bis 4. Februar 1942
Malcolm McCorquodale Conservative ab 4. Februar 1942
George Tomlinson Labour ab 8. Februar 1942
Chancellor of the Duchy of Lancaster Maurice Hankey, 1. Baron Hankey parteilos bis 20. Juli 1941 wurde Paymaster General
Duff Cooper Conservative 20. Juli 1941 – 11. November 1943 wurde Kontaktmann zur französischen Exilregierung
Ernest Brown Liberal National ab 11. November 1943
Minister-Resident für Nordwestafrika Harold Macmillan Conservative ab 30. Dezember 1942
Minister-Resident für den Nahen Osten Oliver Lyttelton Conservative 19. Februar 1942 – 19. März 1942
Richard Casey parteilos 19. März 1942 – 28. Januar 1944
Walter Guinness, 1. Baron Moyne Conservative 28. Januar 1944 – 6. November 1944
Sir Edward Grigg Conservative ab 21. November 1944
Deputy Minister of State Walter Guinness, 1. Baron Moyne Conservative 27. August 1942 – 28. Januar 1944
Minister-Resident in Washington John Llewellin Conservative 22. November 1942 – 11. November 1943 wurde Ernährungsminister
Ben Smith Labour ab 11. November 1943
Minister-Resident für Westafrika Philip Cunliffe-Lister, 1. Earl of Swinton Conservative 8. Juni 1942 – 21. November 1944
Harold Balfour Conservative ab 21. November 1944
Minister ohne Geschäftsbereich Arthur Greenwood Labour bis 22. Februar 1942 wurde Leader of the Opposition im Unterhaus
Sir William Jowitt Labour ab 22. Februar 1942
Paymaster General Robert Gascoyne-Cecil, Viscount Cranborne Conservative bis 3. Oktober 1940 wurde Minister für die Dominien; Amt zwischenzeitlich vakant
Maurice Hankey, 1. Baron Hankey parteilos 20. Juli 1941 – 4. März 1942
Sir William Jowitt Labour 4. März 1942 – 30. Dezember 1942
Frederick Lindemann, 1. Viscount Cherwell Conservative ab 30. Dezember 1942
Rentenminister Sir Walter Womersley Conservative
Parlamentarischer Staatssekretär im Rentenministerium Ellen Wilkinson Labour bis 8. Oktober 1940
George Tryon, 1. Baron Tryon Conservative 8. Oktober 1940 – 8. Februar 1941
Wilfred Paling Labour ab 8. Februar 1941
Postminister William Morrison Conservative bis 7. Februar 1943
Harry Crookshank Conservative ab 7. Februar 1943
stellvertretender Postminister Charles Waterhouse Conservative bis 1. März 1941
Allan Chapman Conservative 1. März 1941 – 4. März 1942
Robert Grimston Conservative ab 4. März 1942
Minister für Wiederaufbau Frederick Marquis, 1. Earl of Woolton Conservative ab 11. November 1943
Schottlandminister Ernest Brown Liberal National bis 8. Februar 1941
Thomas Johnston Labour ab 8. Februar 1941
Staatssekretär im Schottlandministerium Joseph Westwood Labour 17. Mai 1940 – 23. Mai 1945
Henry Scrymgeour-Wedderburn Conservative 8. Februar 1941 – 4. März 1942
Allan Chapman Conservative 4. März 1942 – 23. Mai 1945
Schifffahrtsminister Ronald Cross Conservative 14. Mai 1940 – 1. Mai 1941 ging auf im Ministerium für Kriegstransportwesen
Parlamentarischer Staatssekretär im Schifffahrtsministerium Sir Arthur Salter unabhängig
Minister für Sozialversicherung Sir William Jowitt Labour ab 8. Oktober 1944 neues Amt
Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Sozialversicherung Charles Peat Conservative ab 22. März 1945
Staatsminister Max Aitken, 1. Baron Beaverbrook Conservative 1. Mai 1941 – 29. Juni 1941
Oliver Lyttelton Conservative ab 29. Juni 1941 Amt vakant ab 12. März 1942
Versorgungsminister Herbert Morrison Labour bis 3. Oktober 1940
Sir Andrew Rae Duncan Conservative 3. Oktober 1940 – 29. Juni 1941
Max Aitken, 1. Baron Beaverbrook Conservative 29. Juni 1941 – 4. Februar 1942
Sir Andrew Rae Duncan Conservative ab 4. Februar 1942
Parlamentarischer Staatssekretär im Versorgungsministerium Harold Macmillan Conservative 15. Mai 1940 – 4. Februar 1942
Wyndham Portal, 1. Viscount Portal Conservative 4. September 1940 – 22. Februar 1942
Ralph Assheton Conservative 4. Februar 1942 – 7. Februar 1943
Charles Peat Conservative 4. März 1942 – 22. März 1945
Duncan Sandys Conservative 7. Februar 1943 – 21. November 1944
John Wilmot Labour 21. November 1944 – 23. Mai 1945
James de Rothschild Liberal 22. März 1945 – 23. Mai 1945
Minister für Stadt- und Raumplanung William Morrison Conservative ab 30. Dezember 1942 bis 7. Februar 1943 designierter Minister
Parlamentarischer Staatssekretär im Planungsministerium Henry Strauss Conservative 30. Dezember 1942 – 22. März 1945
Arthur Jenkins Labour ab 22. März 1945
Minister für Handel und Industrie Sir Andrew Rae Duncan Conservative bis 3. Oktober 1940
Oliver Lyttelton Conservative 3. Oktober 1940 – 29. Juni 1941
Sir Andrew Rae Duncan Conservative 29. Juni 1941 – 4. Februar 1942
John Llewellin Conservative 4. Februar 1942 – 22. Februar 1942
Hugh Dalton Labour ab 22. Februar 1942
Parlamentarischer Staatssekretär Ministerium für Handel und Industrie Gwilym Lloyd George Liberal bis 8. Februar 1941
Charles Waterhouse Conservative ab 8. Februar 1941
Staatssekretär für Außenhandel Harcourt Johnstone Liberal
Staatssekretär für Minenwesen David Grenfell Labour
Staatssekretär für Ölwirtschaft Geoffrey Lloyd Conservative bis 3. Juni 1942 Amt aufgegangen im Energieministerium, wohin Lloyd wechselte
Transportminister Sir John Reith unabhängig bis 3. Oktober 1940 wurde Minister für Bauten und öffentliche Arbeiten
John Moore-Brabazon Conservative 3. Oktober 1940 – 1. Mai 1941 wurde Minister für Flugzeugproduktion
Frederick Leathers, 1. Viscount Leathers Conservative ab 1. Mai 1941 mit Amtsantritt umbenannt in Ministerium für Kriegstransportwesen
Parlamentarischer Staatssekretär im Transportministerium Frederick Montague Labour 18. Mai 1940 – 1. Mai 1941
John Llewellin Conservative 1. Mai 1941 – 4. Februar 1942
Sir Arthur Salter unabhängig 29. Juni 1941 – 4. Februar 1942
Minister für Kriegsproduktion Max Aitken, 1. Baron Beaverbrook Conservative 4. Februar 1942 – 19. Februar 1942 Amt danach kurzzeitig vakant
Oliver Lyttelton Conservative ab 12. März 1942 umbenannt in Produktionsministerium
Parlamentarischer Staatssekretär im Produktionsministerium George Garro-Jones Labour ab 10. September 1942
Kriegsminister Anthony Eden Conservative bis 22. Dezember 1940 wurde Außenminister
David Margesson Conservative 22. Dezember 1940 – 22. Februar 1942
Sir Percy James Grigg unabhängig ab 22. Februar 1942
Staatssekretär im Kriegsministerium Sir Henry Page Croft Conservative 17. Mai 1940 – 23. Mai 1945 in seiner Amtszeit als Peer geadelt
Sir Edward Grigg Conservative 17. Mai 1940 – 4. März 1942
Arthur Henderson Labour 4. März 1942 – 7. Februar 1943
Finanzsekretär im Kriegsministerium Richard Law Conservative 17. Mai 1940 – 20. Juli 1941
Duncan Sandys Conservative 20. Juli 1941 – 1944
Arthur Henderson Labour ab 7. Februar 1943
Minister für Bauten und öffentliche Arbeiten George Tryon, 1. Baron Tryon Conservative bis 3. Oktober 1940 wurde Parlamentarischer Staatssekretär im Rentenministerium
Sir John Reith unabhängig 3. Oktober 1940 – 22. Februar 1942 in seiner Amtszeit als Peer geadelt
Wyndham Portal, 1. Viscount Portal Conservative 22. Februar 1942 – 21. November 1944
Duncan Sandys Conservative ab 21. November 1944
Parlamentarischer Staatssekretär im Bauministerium George Hicks Labour 19. November 1940 – 23. Mai 1945
Henry Strauss Conservative 4. März 1942 – 30. Dezember 1942
Attorney General for England and Wales Sir Donald Somervell Conservative
Solicitor General for England and Wales Sir William Jowitt Labour bis 4. März 1942
Sir David Maxwell Fyfe Conservative ab 4. März 1942
Lord Advocate Thomas Cooper Conservative bis 5. Juni 1941
James Reid Conservative ab 5. Juni 1941
Solicitor General for Scotland James Reid Conservative bis 5. Juni 1941
David King Murray Conservative ab 5. Juni 1941 in seiner Amtszeit zum Ritter geschlagen
Treasurer of the Household Robert Grimston Conservative bis 12. März 1942
Sir James Edmondson Conservative ab 12. März 1942
Comptroller of the Household William Whiteley Labour bis 12. März 1942
William John Labour 12. März 1942 – 2. Oktober 1944
George Mathers Labour ab 2. Oktober 1944
Vice-Chamberlain of the Household Sir James Edmondson Conservative bis 12. März 1942
Sir William Boulton Conservative 12. März 1942 – 13. Juli 1944
Arthur Young Conservative ab 13. Juli 1944
Captain of the Gentlemen-at-Arms Harry Snell, 1. Baron Snell Labour 31. Mai 1940 – 21. April 1944
Hugh Fortescue, 5. Earl Fortescue Conservative ab 22. März 1945
Captain of the Yeomen of the Guard Arthur Chichester, 4. Baron Templemore Conservative ab 31. Mai 1940
Lords-in-Waiting Hugh Fortescue, 5. Earl Fortescue Conservative 31. Mai 1940 – 22. März 1945
Francis Agar-Robartes, 7. Viscount Clifden Liberal ab 31. Mai 1940
Robert Munro, 1. Baron Alness Liberal National ab 31. Mai 1940
Oswald Phipps, 4. Marquess of Normanby Conservative ab 22. März 1945

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Butler: Twentieth-Century British Political Facts, 1900–2000. Palgrave Macmillan, 2000, ISBN 978-1-349-62733-2.
  • Roger Hermiston: All Behind You, Winston – Churchill's Great Coalition 1940–45. Aurum Press, 2016.