Kriminologisches Journal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kriminologische Journal (KrimJ) ist eine gesellschaftskritische kriminologische Fachzeitschrift. Sie erscheint vierteljährlich im Beltz Juventa Verlag und hat eine Druck-Auflage von 450 (Stand 2017).[1]

Das Journal wurde seit 1969 im Namen des Arbeitskreises Junger KriminologInnen(AJK)[2] herausgegeben (der inzwischen aber nicht mehr als Herausgeber genannt wird) und steht in der Tradition der Kritischen Kriminologie.[3] Redaktionsmitglieder sind 2017 Holger Schmidt, Dirk Lampe, Christina Schlepper und Johannes Stehr.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beltz-Fachzeitschriften, Mediadaten 2017, PDF, Seite 12, abgerufen am 21. Februar 2017.
  2. Arbeitskreis Junger Kriminologen (AJK), In: KrimLEX (Kriminologie-Lexikon ONLINE)
  3. Kriminologisches Journal, Index des 47. Jahrgangs 2015, Einleitung, PDF, abgerufen am 14. August 2016.
  4. Beltz Juventa: Kriminologisches Journal, dort: Impressum, abgerufen am 21. Februar 2017.