Krinner-Kofler-Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krinner-Kofler-Hütte
DAV-Hütte Kategorie I
Krinner-Kofler-Hütte im Juli 2013

Krinner-Kofler-Hütte im Juli 2013

Lage unterhalb des Wörners; Bayern, Deutschland; Talort: Mittenwald
Gebirgsgruppe Soierngruppe, Karwendel
Geographische Lage: 47° 28′ 3″ N, 11° 21′ 23″ OKoordinaten: 47° 28′ 3″ N, 11° 21′ 23″ O
Höhenlage 1407 m ü. NHN
Krinner-Kofler-Hütte (Bayern)
Krinner-Kofler-Hütte
Besitzer DAV-Sektion Mittenwald
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Anfang Juni bis Mitte September
Beherbergung 0 Betten, 30 Lager
Weblink Website der Sektion
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Krinner-Kofler-Hütte ist eine bewartete Selbstversorgerhütte der Sektion Mittenwald des Deutschen Alpenvereins in 1407 m ü. NHN Höhe südlich unterhalb der Soiernspitze. Sie bietet keinen Winterraum und ist nur von Anfang Juni bis Mitte September geöffnet.

Benannt wurde die Hütte nach den beiden 1932 tödlich verunglückten Bergsteigern Matthias Krinner und Hannes Kofler.[1]

Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vom Parkplatz Seinsbach an der B 11 zwischen Krün und Mittenwald über den Fahrweg, leicht, Gehzeit: 2 Stunden
  • Hinterriß, leicht, Gehzeit: 3,5 Stunden
  • Vorderriß, Gehzeit: 4,5 Stunden

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfelbesteigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur und Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Krinner-Kofler-Hütte, abgerufen am 11. September 2017.