Krispl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krispl
Wappen Österreichkarte
Wappen von Krispl
Krispl (Österreich)
Krispl
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Salzburg
Politischer Bezirk: Hallein
Kfz-Kennzeichen: HA
Hauptort: Gaißau
Fläche: 29,73 km²
Koordinaten: 47° 43′ N, 13° 10′ OKoordinaten: 47° 43′ 0″ N, 13° 10′ 0″ O
Höhe: 703 m ü. A.
Einwohner: 893 (1. Jän. 2017)
Postleitzahl: 5425
Vorwahl: 06240
Gemeindekennziffer: 5 02 06
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gaißau 200
5425 Krispl
Website: www.krispl.salzburg.at
Politik
Bürgermeister: Andreas Ploner (ÖVP)
Gemeinderat: (2014)
(13 Mitglieder)
11
2
11 
Von 13 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Krispl im Bezirk Hallein
Abtenau Adnet Annaberg-Lungötz Bad Vigaun Golling an der Salzach Hallein Krispl Kuchl Oberalm Puch bei Hallein Rußbach am Paß Gschütt Sankt Koloman Scheffau am TennengebirgeLage der Gemeinde Krispl im Bezirk Hallein (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Krispl ist eine Ortsgemeinde mit 893 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) im Bundesland Salzburg im Bezirk Hallein in Österreich. Sie umfasst den Doppelort Krispl-Gaißau.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Tennengau im Salzburger Land inmitten der Osterhorngruppe, etwa 25 km südlich der Stadt Salzburg. Ortsteile der Gemeinde sind Gaißau (Gemeinde Krispl) und Krispl, wobei Gaißau größer ist. Dort befindet sich die Skischaukel und das bekannte Erholungsgebiet Spielbergalm. In Krispl befindet sich die neu restaurierte Kirche.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2015[1]):

  • Gaißau (755)
  • Krispl (116)

Die Gemeinde besteht aus der Katastralgemeinde Krispl.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Faistenau (Bez. Sbg.-Umgebung)
 

Adnet
Nachbargemeinden Hintersee (Bez. Sbg.-Umgebung)
Bad Vigaun Sankt Koloman

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundlich wird der Name Gaizzouwe (Gaißau) 1241 erstmals erwähnt. 1393 wird ein Gut unter dem Chrispel in der Pfarre Chuchl beschrieben. Seit 1859 ist Krispl selbständige Pfarre.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat besteht aus 13 Mitgliedern und setzt sich seit der Gemeinderatswahl 2009 aus Mandaten der folgenden Parteien zusammen:

  • 8 ÖVP – stellt den Bürgermeister
  • 4 SPÖ – stellt den Vizebürgermeister
  • 1 FPÖ

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen at krispl.png

Blasonierung: „In blauem Schild ein langgestreckter grüner, oben felsiger und gleichfalls grünbewachsener Berg; darüber ein schrägrechtes silbernes Schwert mit goldenem Griff, gekreuzt mit einem schräglinken goldenen Schlüssel.“

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Krispl

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Krispl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Bevölkerung am 1.1.2015 nach Ortschaften