Kristian Huselius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Kristian Huselius Eishockeyspieler
Kristian Huselius
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. November 1978
Geburtsort Österhaninge, Schweden
Größe 185 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #20
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1997, 2. Runde, 47. Position
Florida Panthers
Spielerkarriere
bis 1996 Hammarby IF
1996–1999 Färjestad BK
1999–2001 Västra Frölunda HC
2001–2005 Florida Panthers
2004–2005 Linköpings HC
2005 SC Rapperswil-Jona
2005–2008 Calgary Flames
seit 2008 Columbus Blue Jackets

Kristian Huselius (* 10. November 1978 in Österhaninge) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit 2008 bei den Columbus Blue Jackets in der National Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,85 m große Flügelstürmer begann seine Karriere bei Färjestad BK in der schwedischen Elitserien und wechselte 1999 zum Frölunda HC. Beim NHL Entry Draft 1997 wurde der Linksschütze schließlich als 47. in der zweiten Runde von den Florida Panthers ausgewählt.

Für die Panthers stand Huselius erstmals in der Saison 2001/02 in der NHL auf dem Eis, aufgrund seiner guten Leistungen in seiner Rookie-Spielzeit wurde er im selben Jahr ins NHL All-Rookie Team gewählt. Am 2. Dezember 2005 wurde der Schwede zu den Calgary Flames transferiert. In der Saison 2006/07 konnte Huselius in 15 aufeinanderfolgenden Partien punkten, was die zweitlängste Serie dieser Art in der gesamten Spielzeit darstellte. In der folgenden Saison erzielte der Angreifer im Spiel gegen die Tampa Bay Lightning seinen ersten NHL-Hattrick. Im Sommer 2008 unterschrieb Huselius einen Vertrag bee den Columbus Blue Jackets.

Suspendierung[Bearbeiten]

Während des Lockouts der NHL-Saison 2004/05 spielte Huselius erneut für Linköpings HC. Am 9. Februar 2005 wurden er und seine beiden Nationalmannschaftskollegen Henrik Tallinder und Andreas Lilja von einer 22-jährigen Frau beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben, was zur Folge hatte, dass alle drei Spieler von ihren Klubs suspendiert und von ihrer Nationalmannschaft für ein Jahr gesperrt wurden. Im Juni desselben Jahres wurde das Verfahren jedoch aus Mangel an Beweisen eingestellt. Die restliche Saison verbrachte Huselius beim Schweizer Erstligisten Rapperswil-Jona Lakers.

International[Bearbeiten]

Mit der schwedischen Eishockeynationalmannschaft gewann Kristian Huselius bei den Weltmeisterschaften 2001 und 2002 die Bronzemedaille, außerdem bestritt er die WM 2000 sowie die U20-Weltmeisterschaften 1998 und 1999. In insgesamt 25 Senioren-WM-Spielen erzielte der linke Flügel elf Tore und zehn Assists.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1994/95 Hammarby IF J20 SuperElit 17 6 2 8 2
1995/96 Hammarby IF J20 SuperElit 25 13 8 21 14
1995/96 Hammarby IF Division 1 6 1 0 1 0
1996/97 Färjestad BK Elitserien 13 2 0 2 4 5 1 0 1 0
1997/98 Färjestad BK Elitserien 34 2 1 3 2
1998/99 Färjestad BK Elitserien 28 4 4 8 4
1998/99 Västra Frölunda HC Elitserien 20 2 2 4 2 4 1 0 1 0
1999/00 Västra Frölunda HC Elitserien 50 21 23 44 20
2000/01 Västra Frölunda HC Elitserien 49 32 35 67 26 5 4 5 9 14
2001/02 Florida Panthers NHL 79 23 22 45 14
2002/03 Florida Panthers NHL 78 20 23 43 20
2003/04 Florida Panthers NHL 76 10 21 31 24
2004/05 Linköpings HC Elitserien 34 14 35 49 10
2004/05 SC Rapperswil-Jona NLA 4 1 3 4 2
2005/06 Florida Panthers NHL 24 5 3 8 4
2005/06 Calgary Flames NHL 54 15 24 39 36 7 2 4 6 4
2006/07 Calgary Flames NHL 81 34 43 77 26 6 0 2 2 4
2007/08 Calgary Flames NHL 81 25 41 66 40 7 0 4 4 6
2008/09 Columbus Blue Jackets NHL 74 21 35 56 44 4 1 1 2 4
2009/10 Columbus Blue Jackets NHL 74 23 40 63 36
2010/11 Columbus Blue Jackets NHL 39 14 9 23 10
J20 SuperElit gesamt 42 19 10 29 16
Elitserien gesamt 228 77 100 177 68 14 6 5 11 14
NHL gesamt 660 190 261 451 254 24 3 11 14 18

International[Bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1996 Schweden U18-EM 5 4 2 6 10
1997 Schweden U20-WM 6 1 4 5 4
1998 Schweden U20-WM 2 0 0 0 0
2000 Schweden WM 7 4 1 5 4
2001 Schweden WM 9 2 3 5 0
2002 Schweden WM 9 5 6 11 0
2009 Schweden WM 8 4 3 7 6
Junioren gesamt 13 5 6 11 14
Herren gesamt 33 15 13 28 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]