Kristina Andersson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kristina Andersson Ski Alpin
Kristina Andersson im Dezember 1996
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 20. Mai 1965 (54 Jahre)
Geburtsort Frösön, Schweden
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1998
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 21. Dezember 1986
 Einzel-Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 20. (1992/93)
 Riesenslalomweltcup 12. (1990/91)
 Slalomweltcup 5. (1992/93,
1994/95, 1995/96)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 1 2 4
 

Kristina Andersson (* 20. Mai 1965 in Frösön) ist eine ehemalige schwedische Skirennläuferin. Sie war Ende der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre eine der besten Slalom- und Riesenslalomläuferinnen der Welt.

Am 21. Dezember 1986 erreichte sie mit Rang 7 im Slalom von Val Zoldana erstmals Weltcup-Punkte und gleichzeitig erstmals die Top Ten. Am 7. Januar 1996 feierte Andersson im slowenischen Maribor im 64. Start ihren einzigen Weltcupsieg. Bei der Alpinen Skiweltmeisterschaft 1993 in Morioka verpasste sie die Medaillen im Slalom knapp und wurde Vierte. Nach den Olympischen Winterspielen 1998 beendete Andersson am 1. März 1998 mit dem Nachtslalom in Saalbach-Hinterglemm (Rang 21) ihre Karriere. Insgesamt hat sie im Slalom 37 Weltcup-Platzierungen in den ersten Zehn erreicht, im Riesentorlauf waren es sechs (zweimal Rang 5 waren hierbei das Best-Resultat), in Summe sind 76 Weltcupstarts archiviert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]