Kristina Börner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kristina Gessat)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krissi Börner
Spielerinformationen
Name Kristina Börner
Geburtstag 8. November 1990
Geburtsort GeorgsmarienhütteDeutschland
Größe 174 cm
Position Mittelfeld, Abwehr
Junioren
Jahre Station
1996–2002
2002–2005
2005–2006
TSG Dissen
SV Bad Laer
FC Gütersloh 2000
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2009
2009–2013
FC Gütersloh 2000
FSV Gütersloh 2009
57 (12)
69 (19)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Deutschland U-20 13 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Dezember 2012

2 Stand: 10. Seiptember 2012[1]

Kristina Börner (* 8. November 1990 in Georgsmarienhütte als Kristina Gessat) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tochter des Fußballtrainers Jürgen Gessat startete ihre Karriere 1996 im Alter von sechs Jahren beim TSG Dissen. Nachdem sie alle Mannschaften bis zur D-Jugend in Dissen durchlaufen hatte, wechselte sie 2002 zum SV Bad Laer.[2] In Bad Laer spielte sie im Alter von 13 Jahren in der Saison 2003/2004 in der Regionalliga.[3] Es folgten zwei Jahre im Regionalliga Team des SV Bad Laer, bevor sie im Sommer 2005 in die B-Jugend des FC Gütersloh 2000 wechselte.

In der Saison 2011/12 erreichte Gessat mit ihrer Mannschaft den 2. Platz in der 2. Bundesliga Nord. Da die 2. Mannschaft des 1. FFC Turbine Potsdam nicht aufsteigen konnte, war damit der Aufstieg in die Frauen-Bundesliga geschafft. Am 9. September 2012 absolvierte sie ihr erstes Bundesligaspiel in der Tönnies-Arena. Am 31. Januar 2013 löste sie ihren Vertrag beim FSV Gütersloh 2009 auf und beendete für ihr Studium ihre aktive Karriere.[4] Zuvor spielte sie bereits ab 2006 bei dessen Vorgängerverein FC Gütersloh 2000.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2010 wurde Kristina Gessat mit der deutschen Mannschaft Weltmeisterin. Hierbei stand sie bei allen Spielen, vom ersten Gruppenspiel bis zum Endspiel, in der Startformation und wurde auch nie ausgewechselt.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus Anlass der in Deutschland stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 griff das deutsche Playboy-Magazin das Thema auf und lichtete neben Börner auch die Spielerinnen Annika Doppler, Julia Simic, Ivana Rudelic und Selina Wagner in der Juli-Ausgabe ab. Seit 2011 studiert sie Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Bielefeld.[5] Ihr Lebensgefährte ist seit Herbst 2012 der deutsche Fußballprofi Julian Börner, der aktuell bei Arminia Bielefeld unter Vertrag steht.[6][7] Die beiden heirateten im Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steckbrief beim DFB
  2. Kristina Gessat – Eine Weltmeisterin im Interview (Memento vom 31. Dezember 2013 im Internet Archive)
  3. Dissener Fußballerin auf dem Weg nach oben
  4. "Krissi" Gessat löst Vertrag auf
  5. "Krissi" Gessat löst Vertrag auf
  6. Cottbus-Profi Börner & seine sexy Weltmeisterin
  7. Arminias Blickrichtung geht nach vorn