Kristine Kathryn Rusch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kristine Kathryn Rusch (* 4. Juni 1960) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin und Herausgeberin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist mit Dean Wesley Smith verheiratet, mit dem sie unter dem Pseudonym Sandy Schofeld schon mehrere Romane verfasst hat. 1985 war sie Teilnehmerin des renommierten Clarion Workshops für angehende Science-Fiction- und Fantasy-Autoren, bei dem sie in der Folge auch als Dozentin wirkte. Rusch war bis 1997 Herausgeberin von The Magazine of Fantasy & Science Fiction, wofür sie 1994 den Hugo Award erhielt. Gemeinsam mit ihrem Mann erhielt sie für den von ihr gegründeten Verlag Pulphouse Publishing den World Fantasy Award. Gleichzeitig sind sie und ihr Mann Herausgeber von SFWA Handbook: A Professional Writer's Guide To Writing Professionally, wofür sie den Locus Award für das beste Sachbuch erhielten. Im Star-Wars-Universum schrieb sie 1996 Rebellion der Verlorenen und hat bereits mehrere Star Trek und eigene Romane, wie zum Beispiel die Reihe um Miles Flint, verfasst. Gemeinsam mit ihrem Mann lebt und arbeitet sie in Oregon.

Sie ist bisher die einzige Person, der der Hugo Award sowohl als Schriftstellerin als auch als Herausgeberin verliehen wurde.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werk als Kris Rusch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Autorin hat unter diesem Pseudonym einen Mainstream-Roman geschrieben.

  • Hitler's Angel, 1999

Werk als Kris Nelscott[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Autorin veröffentlicht unter diesem Pseudonym Kriminalromane.

Smokey Dalton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vol. 1: A Dangerous Road, 2000 (2001 ausgezeichnet mit dem Herodotus Award in der Kategorie Bester historischer US-Roman)
  • Vol. 2: Smoke-Filled Rooms, 2001
  • Vol. 3: Thin Walls, 2002
  • Vol. 4: Stone Cribs, 2004
  • Vol. 5: War at Home, 2005
  • Vol. 6: Days of Rage, 2006 (2007 ausgezeichnet mit dem Spotted Owl Award)

Werk als Kristine Grayson[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Autorin veröffentlicht unter diesem Pseudonym Romanzen.

  • Utterly Charming, 2000
  • Thoroughly Kissed, 2001
  • Completely Smitten, 2002
  • Simply Irrisistable, 2003
  • Absolutely Captivated, 2004
  • Totally Spellbound, 2005

Werk als Sandy Schofield[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kristine Kathryn Rusch und Dean Wesley Smith verwenden für einen Teil ihrer zusammen verfassten Arbeiten das gemeinsame Pseudonym Sandy Schofield.

  • Star Trek: Deep Space Nine: The Big Game, 1993
  • Aliens: Rogue, 1995
  • Quantum Leap: The Loch Ness Leap, 1997
  • Predator: Big Game, 1999

Werk als Kathryn Wesley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kristine Kathryn Rusch und Dean Wesley Smith verwenden für einen Teil ihrer zusammen verfassten Arbeiten das gemeinsame Pseudonym Kathryn Wesley.

  • The 10th Kingdom, 2000
Das Zehnte Königreich, vgs, 2000, ISBN 3-8025-2740-2
Das Zehnte Königreich, Piper, 2003, ISBN 3-492-26506-5
  • Aladdin, 2000
  • The Monkey King, 2001
  • Salem With Trials, 2003

Werk als Kristine Kathryn Rusch, mit Kevin J. Anderson[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afterimage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vol. 1: Afterimage, 1992
  • Vol. 1–2: Afterimage/Aftershock, 1998

Werk als Kristine Kathryn Rusch, mit Dean Wesley Smith[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Tenth Planet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vol. 1: The Tenth Planet, 1999
  • Vol. 2: Oblivion, 2000
  • Vol. 3: Final Assault, 2000

Roswell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • No Good Deed, 2001
Die letzte Hoffnung, vgs, 2002, ISBN 3-8025-2892-1
  • Little Green Men, 2002
Unter Quarantäne, vgs, 2003, ISBN 3-8025-2943-X

Star Trek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Classic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • The Rings of Tautee, 1996
Band 093: Die Ringe von Tautee, Heyne, 1999, ISBN 3-453-14908-4
  • Treaty's Law, 1997
Band 102: Tag der Ehre (4): Das Gesetz des Verrats, Heyne, 1999, ISBN 3-453-15705-2
  • New Earth 5: Thin Air, 2000
The Next Generation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Klingon!, 1996
  • The Soldiers of Fear, 1996
Band 054: Invasion (2): Soldaten des Schreckens, Heyne, 1998, ISBN 3-453-13987-9
  • Vectors: Double Helix #2, 1999
Voyager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • The Escape, 1995
Band 02: Die Flucht, Heyne, 1996, ISBN 3-453-09448-4
Band 17: Echos, Heyne, 2000, ISBN 3-453-17099-7
  • Section 31: Shadow, 2001
Band 21: Sektion 31 (4): Der Schatten, Heyne, 2002, ISBN 3-453-86358-5
Deep Space Nine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • The Mist: The Captain's Table #3, 1998
  • The Long Night, 1996
Band 17: Die lange Nacht, Heyne, 1998, ISBN 3-453-14011-7
Enterprise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • By the Book, 2002
Band 02: Das Rätsel der Fazi, Heyne, 2002, ISBN 3-453-86536-7

X-Men[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • X-Men, 2000 (Filmbuch)
X-Men, Goldmann, 2000, ISBN 3-442-44962-6

Werk als Kristine Kathryn Rusch, solo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Diving Universe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den Romanen und Erzählungen dieser Reihe liegen bisher leider keine deutschen Übersetzungen vor.

Romane:

  • Diving into the Wreck, Pyr Books, 2009
  • City of Ruins, Pyr Books, 2011
  • Boneyards, Pyr Books, January 2012
  • Skirmishes, WMG Publishing, September 2013

Erzählungen:

  • Diving into The Wreck, Asimov’s cover story, December 2005
  • Room of Lost Souls, Asimov’s cover story, April/May 2008
  • The Spires of Denon, Asimov’s cover story, April/May 2009
  • Becoming One With The Ghosts, Asimov’s, October/November 2010
  • Becalmed, Asimov’s, April/May 2011
  • Stealth, Asimov’s, October/November 2011
  • Strangers at the Room of Lost Souls, WMG Publishing, 2013

Das Fey-Universum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Buch der Fey (The Fey)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Vol. 1: The Sacrifice, 1995
Band 1: Die Felsenwächter, Knaur, 1999, ISBN 3-426-70168-5
Band 2: Das Schattenportal, Knaur, 2000, ISBN 3-426-70169-3
  • Vol. 2: The Changeling, 1996
Band 3: Der Thron der Seherin, Knaur, 2000, ISBN 3-426-70170-7
Band 4: Die Nebelfestung, Knaur, 2000, ISBN 3-426-70171-5
  • Vol. 3: The Rival, 1997
Band 5: Der Schattenprinz, Knaur, 2000, ISBN 3-426-70172-3
Band 6: Die Erben der Macht, Knaur, 2000, ISBN 3-426-70173-1
  • Vol. 4: The Resistance, 1998
Band 7: Die Augen des Roca, Knaur, 2000, ISBN 3-426-70199-5
Band 8: Im Zeichen der Schwerter, Knaur, 2001, ISBN 3-426-70200-2
  • Vol. 5: The Victory, 1998
Band 9: Die roten Klippen, Knaur, 2001, ISBN 3-426-70201-0
Band 10: Das Seelenglas, Knaur, 2001, ISBN 3-426-70202-9
Black Throne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Vol. 1: The Black Queen, 1999
  • Vol. 2: The Black King, 2000

Miles Flint (Retrieval Artist)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verschiedenen Völker der Galaxis haben zwecks Verbesserung der Handelsbeziehungen beschlossen, dass – unabhängig von der Welt, von der ein Verdächtiger stammt – die Rechtsprechung der Welt zum Tragen kommt, auf der eine Tat verübt wurde. Die Polizei jeder Welt ist gehalten, interstellare Haftbefehle und andere Urteile durchzusetzen.

Nur unterscheiden sich die verschiedenen Rechtsauffassungen in einigen Punkten doch gewaltig. Was auf einer Welt ein Verbrechen ist, erscheint auf einer anderen als ganz normale Handlung. Während auf einer Welt ein Verbrecher selbst die Strafe verbüßen muss, kann auf einer anderen sogar ein Kind des Verbrechers eingefordert werden.

Wie das Konzept, ein Kind für die Tat eines Elternteils büßen zu lassen, offensichtlich andeutet, legt es die Autorin bewusst darauf an, Polarisationspunkte zu bieten, an denen sich der Leser reiben kann. Überträgt man den Plot einfach eins zu eins auf Amerika und den Rest der Welt, so gibt der Stoff weiteren Anlass zur Kritik. Das gilt ebenso für Motivation und Handlungsweise der Hauptfigur „Miles Flint“

  • Vol. 1: The Disappeared, 2002
Band 1: Die Verschollenen, Bastei-Lübbe, 2007, ISBN 3-404-23303-4
Miles Flint lebt und arbeitet auf dem Mond innerhalb der Armstrong-Kuppel. Er ist ein kürzlich zum Detective beförderter Polizist, der wegen seiner Erfahrungen im Raumhafenbereich eingesetzt wird. Dort hat er es innerhalb kürzester Zeit gleich mit mehreren Fällen zu tun: ein Schiff voller Leichen; entführte menschliche Kinder; eine flüchtige Frau. In allen dreien geht es um die Durchsetzung interstellarer Urteile. Doch was hat die extreme Anhäufung derartiger Fälle zu bedeuten?
  • Vol. 2: Extremes, 2003
Band 2: Die Lautlosen, Bastei-Lübbe, 2007, ISBN 3-404-23310-7
  • Vol. 3: Consequences, 2004
Band 3: Die Tödlichen, Bastei-Lübbe, 2007, ISBN 3-404-23313-1
  • Vol. 4: Buried Deep, 2005
Band 4: Das Marsgrab, Bastei-Lübbe, 2008, ISBN 3-404-23320-4
  • Vol. 5: Paloma, 2006
Band 5: Paloma, Bastei-Lübbe, 2008, ISBN 3-404-23325-5
  • Vol. 6: Recovery Man, 2007
Band 6: Kallisto, Bastei-Lübbe, 2009, ISBN 978-3-404-23339-7

Star Wars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Originaltitel unbekannt)
  • The New Rebellion, 1996
Rebellion der Verlorenen, vgs, 1998, ISBN 3-8025-2545-0
Rebellion der Verlorenen, Heyne, 1999, ISBN 3-453-15200-X

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Gallery of His Dreams, 1991, auf deutsch als Die Galerie seiner Träume in Heyne SF-Jahresband 1992, ISBN 3-453-05385-0
  • The White Mists of Power, 1991
Die weißen Schleier der Macht, Heyne, 1995, ISBN 3-453-08526-4
Der geheimnisvolle Barde Byron hat ein Herz für die Armen und Unterdrückten sowie ein zu loses Mundwerk, was ihm trotz seiner Begabung immer wieder Ärger einbringt. Eigentlich nicht verwunderlich, denn er trägt die weißen Schleier der Macht in sich. In seiner Umgebung sterben Menschen, und das Volk der Enos befürchtet, dass Byron die prophezeite Endzeit einläuten könnte …
  • Heart Readers, 1993
Die Herzleser, Heyne, 1996, ISBN 3-453-11939-8
  • Façade, 1993
  • Traitors, 1993
  • Alien Influences, 1994
Fremde Einflüsse, Heyne, 1997, ISBN 3-453-11897-9
  • Sins of the Blood, 1994
  • The Devil's Churn, 1996
  • Fantasy Life, 2003
  • Diving into the Wreck, 2009
  • City of Ruins, 2011

Kurzgeschichtensammlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stained Black, 1992
  • Stories for an Enchanted Afternoon, 2001
  • Little Miracles and Other Tales, 2001
  • The Retrieval Artist and Other Stories, 2002

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]