Kristjan Fajt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kristjan Fajt im Nationaltrikot bei der Weltmeisterschaft 2009 in Mendrisio

Kristjan Fajt (* 7. Mai 1982) ist ein slowenischer Radrennfahrer.

Kristjan Fajt begann seine internationale Karriere 2004 bei dem italienischen Radsportteam Tenax. 2006 und 2007 fuhr er für das slowenische Continental Team Radenska Powerbar. Er wurde in dieser Zeit nationaler Meister im Zeitfahren 2006 und gewann den Grand Prix Kooperativa. Im Jahr 2008 gewann Fajt für Perutnina Ptuj je eine Etappe von The Paths of King Nikola und der Tour of Qinghai Lake. 2009 wechselte er zu Adria Mobil. Er gewann 2011 Ljubljana-Zagreb und 2012 das erste Rennen der Tour of Vojvodina.

Im April 2016 teilte die Union Cycliste Internationale mit, dass eine Dopingprobe am 10. März nach dem Prolog der Istrian Spring Trophy positiv auf Erythropoetin getestet wurde.[1] Im Oktober 2016 wurde Fajt aufgrund dieses Dopingvorfalls bis zum 10. Januar 2020 gesperrt.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006
  • SlowenienSlowenien Slowenischer Meister – Einzelzeitfahren
2007
2008
2011
2012

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. radsport-news.com – Fajt und Mattia Gavazzi mit positiven Dopingtests. radsport-news.com, 23. April 2015, abgerufen am 12. April 2016.
  2. Lange Dopingsperren gegen Gallego und Fajt. In: radsport-news.com. 25. Oktober 2019, abgerufen am 31. Oktober 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]