Krohn Light Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krohn Light Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1915
Auflösung 1916
Sitz Oakland, Kalifornien, USA
Leitung Louis J. Krohn
Branche Automobile

Krohn Light Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1] Als Firmierungen werden ebenso Louis J. Krohn[2] und L. J. Krohn and Company[1] genannt.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis J. Krohn handelte in Oakland in Kalifornien mit Fahrrädern. Im Dezember 1915 stellte er sein erstes Automobil her. Daraufhin begann die Serienproduktion. Der Markenname lautete Krohn Kar. Am 13. Mai 1916 meldete Krohn, dass er aufgrund der vielen Aufträge eine größere Fabrik suchen würde. Danach ist nichts mehr bekannt.

Insgesamt entstanden mindesten sieben Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Prototyp war als Roadster karosseriert. Ein Motor mit 18 PS Leistung trieb über ein Dreiganggetriebe und eine Kardanwelle die Hinterachse an. Der Neupreis betrug 435 US-Dollar.

Danach wird ein Tourenwagen mit vier Sitzen genannt. Der Motor leistete 22 PS.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 831 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 831 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 168 (englisch).