Kronprinz-Olav-Küste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kronprinz-Olav-Küste
Kronprinz-Olav-Küste (Antarktis)
Red pog.svg
Shinnan-Gletscher
Lage Königin-Maud-Land, Ostantarktika
Gewässer Kosmonautensee (Südlicher Ozean)
Von 68° 30′ 0″ S, 40° 0′ 0″ O
Bis Shinnan-Gletscher
67° 55′ 0″ S, 44° 38′ 0″ O

Koordinaten: 68° 30′ S, 42° 30′ O

Die Kronprinz-Olav-Küste ist ein Küstenabschnitt des ostantarktischen Königin-Maud-Lands. Sie wird durch den Osteingang der Lützow-Holm-Bucht bei 40° Ost und den Shinnan-Gletscher bei 44° 38' Ost begrenzt. Nach Westen schließt sich die Prinz-Harald-Küste und nach Osten das Enderbyland an.

Hjalmar Riiser-Larsen entdeckte diesen Küstenabschnitt im Januar 1930 während eines Fluges. Norwegische Wissenschaftler benannten ihn später nach nach dem späteren König Olav V. von Norwegen (1903–1991).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]