Krummer Hund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Krummer Hund wird eine zwielichtige, verdächtige Person, ein Betrüger bezeichnet.[1]

Villiger Original-Krumme Junior.jpg

Krumme Hunde ist auch der, möglicherweise davon abgeleitete, umgangssprachliche Begriff für culebras (spanisch, Schlangen), einen Zigarrentyp, der ursprünglich aus Kuba kam. Neben ihrer unüblichen Form beziehen sie ihre Besonderheit und Begehrtheit aus der Tatsache, dass sie ausschließlich handgefertigt werden, nämlich durch das Verflechten dreier noch feuchter Zigarren zu einem Zopf und anschließendem Trocknen. Über den Ursprung der Culebras gibt es folgende Geschichte: Eine alte Tradition erlaubte es den Zigarrenmachern, abends nach der Arbeit drei Zigarren mit nach Hause zu nehmen. Damit die Arbeiter diese Zigarren auch sicher nicht auf dem Markt verkauften, entwertete man sie, indem man sie zusammenflocht und an den Enden zusammenband.

Als Krummer Hund wurde auch ein Portalkran am Rhein-Herne-Kanal bezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amanda Lindqvist: Zu einigen Redewendungen und sprichwörtlichen Redensarten mit Tierbezeichnungen im Deutschen. 2009, abgerufen am 10. August 2015.