Kruth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kruth
Wappen von Kruth
Kruth (Frankreich)
Kruth
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Thann-Guebwiller
Kanton Cernay
Gemeindeverband Vallée de Saint-Amarin
Koordinaten 47° 56′ N, 6° 58′ OKoordinaten: 47° 56′ N, 6° 58′ O
Höhe 468–1.263 m
Fläche 22,06 km2
Einwohner 943 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km2
Postleitzahl 68820
INSEE-Code
Website http://www.kruth.fr/

Mairie Kruth

Kruth (deutsch: Krüt) ist eine französische Gemeinde mit 943 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Arrondissement Thann-Guebwiller, zum Kanton Cernay und ist Mitgliedsgemeinde des Kommunalverbandes Vallée de Saint-Amarin.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kruth liegt im oberen Thurtal nahe dem Vogesenkamm. Die höchsten Punkte sind der Markstein auf 1266 und der Grand Ventron auf 1204 m über dem Meer. Nördlich von Kruth liegen der Lac de Kruth-Wildenstein und die Burgruine Wildenstein. Von Kruth aus führt eine Passstraße über den Col d’Oderen nach Ventron in das benachbarte Lothringen. Das Gemeindegebiet von Kruth ist Teil des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Kruth als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Thann im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 1.475[1] 899 1.094 1.012 1.002 976 1.010 1.019 946

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kruth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Thann