Kubenasee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kubenasee
Sonnenuntergang am Kubenasee
Sonnenuntergang am Kubenasee
Geographische Lage Oblast Wologda (Russland)
Zuflüsse Kubena, Uftjuga, Porosowiza
Abfluss Suchona
Größere Städte in der Nähe Wologda, Kadnikow
Daten
Koordinaten 59° 37′ N, 39° 29′ OKoordinaten: 59° 37′ N, 39° 29′ O
Kubenasee (Europäisches Russland)
Kubenasee
Höhe über Meeresspiegel 109 m
Fläche 407 km²[1][2]
Länge 60 km[2]
Breite 15 km[2]
Mittlere Tiefe 3 m[2]
Einzugsgebiet 14.700 km²[1]

Der Kubenasee (russisch Кубенское озеро, Kubenskoje-See) ist ein 109 m hoch gelegener See im Nordwesten Russlands.[2] Er liegt in der Oblast Wologda im Föderationskreis Nordwestrussland. Südöstlich des Sees liegt die Stadt Wologda und im Osten Kadnikow.

Der See mit einer Fläche von 407 Quadratkilometern ist an seiner größten Ausdehnung 60 Kilometer lang und 15 Kilometer breit.[2] Die durchschnittliche Tiefe beträgt drei Meter.[2] Der Wasserspiegel schwankt um bis zu 1,5 m.[2] Gespeist wird der See von der Kubena, der Uftjuga und der Porosowiza. Die Suchona entwässert den Kubenasee und fließt nach Nordosten zur Nördlichen Dwina.

Im See werden folgende Fische gefangen: Weißlachs (Stenodus leucichthys nelma), Hecht, Zander und Brachse.[2]

In der Nähe des Sees befindet sich der Schartenhöhen-Referenzpunkt des höchsten Berges der Alpen, des Mont Blanc.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • B. Wwedenski u. a.: Bolschaja sowetskaja enziklopedija: Tom 23. Isd-wo Bolschaja sowetskaja enziklopedija, Moskau 1953, S. 591 (russisch)
  • G. Sudakow u. a.: Wologodskaja enziklopedija. Rus, Wologda 2006, S. 274. ISBN 978-5-87822-305-8. (russisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kubenasee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kubenasee im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. a b c d e f g h i Artikel Kubenasee in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D066962~2a%3D~2b%3DKubenasee