Kuchenmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Kuchenmeister
Kuchenmeister-Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1884
Sitz Soest, Nordrhein-Westfalen
Leitung Hans-Günter Trockels
Mitarbeiter 1000 (2017)
Umsatz 260 Mio. EUR (2015)[1]
Branche Nahrungsmittelindustrie
Website www.kuchenmeister.de

Die Kuchenmeister GmbH ist ein deutscher Nahrungsmittelhersteller mit Sitz in Soest. Die rund 1000 Mitarbeiter zählende Großbäckerei ist Marktführer in Deutschland bei Fertigkuchen sowie Weltmarktführer bei Baumkuchen und Christstollen. Geliefert wird in 80 Länder der Welt, wobei der Export 35 % zum Unternehmensumsatz beisteuert.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1884 als klassische Bäckerei von Julius Trockels in Soest gegründet. Wilhelm Trockels führte den elterlichen Betrieb bis zum Verlust im Zweiten Weltkrieg fort. Einzig Wilhelms Sohn Günter überlebte diese Zeit und begann im Jahr 1954 als junger Bäckermeister vom Fahrrad aus Brote zu verkaufen. Das Geschäft entwickelte sich so gut, dass er bald mit einem Motor-Dreirad seinen Aktionsradius und damit seinen Kundenstamm vergrößerte und sein Sortiment um Sandkuchen und Milch-Eiserkuchen (in einem Eisen gebackene Waffeln) ergänzte.

1957 erfolgte der Wiederaufbau des Betriebes auf dem innerstädtischen Grundstück. Der Erwerb einer halb-automatischen Maschine zur Herstellung von Eiserkuchen im gleichen Jahr war der Beginn der industriellen Fertigung. Die stetige Sortimentserweiterung führte 1972 dazu, dass die Bäckerei an den Soester Stadtrand umzog. Hier ist noch heute der Hauptsitz der Kuchenmeister GmbH.

1995 übergab Günter Trockels die Geschäftsführung an seine drei Söhne: Hans-Günter, zuständig für die operative Geschäftsführung; Thomas, Prokurist und Leiter des Unternehmensbereichs Finanzen & Controlling; Uwe, Leiter Einkauf Rohstoffe und Produktentwicklung.

Die Kuchenmeister GmbH übernahm von der Südzucker AG im Jahr 2000 die „Lady Cake GmbH“ mit Produktionsstätten in Duingen und Mettingen. Mit dem Erwerb einer Produktionsstätte in Salzkotten von der Kamps AG im Jahr 2004 entstand die heutige „Audrey Cake GmbH“.

2009 feierte das in vierter Generation geführte Familienunternehmen sein 125-jähriges Jubiläum.[3]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sortiment umfasst ca. 500 verschiedene Artikel, u. a. Baumkuchen, Stollen, Kastenkuchen, Platenkuchen, Tortenböden, gefüllte Hörnchen, Kuchenriegel, Waffeln, uvm.[4]

Abmahnung durch die Verbraucherzentrale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2009 wurde das Unternehmen wegen seines Zitronenkuchens durch die Verbraucherzentrale Hamburg abgemahnt, weil auf dessen Verpackung ein Kuchen mit naturgetreuer Darstellung mehrerer aufgeschnittener Zitronen abgebildet war, dieser aber lediglich Zitronenaroma enthielt. Günter Hörmann, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Hamburg, kritisierte dies als irreführend. Kuchenmeister unterzeichnete daraufhin eine Unterlassungserklärung und sicherte zu, dem Kuchen in Zukunft Zitronenschalen und Zitronensaft hinzuzufügen.[5]

Zertifikate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kuchenmeister ist seit mehreren Jahren wiederholt IFS/BRC auf höherem Niveau zertifiziert.
  • Seit August 2011 ist Kuchenmeister Mitglied in RSPO, im Dezember 2011 erfolgte die dazugehörende Zertifizierung. Kuchenmeister backt seit Beginn des Jahres 2012 mit zertifiziertem, nachhaltigem Palmöl (CSPO). Reines Palmöl ist vom Standard „Segregated“.
  • Kuchenmeister als eines der ersten lebensmittelherstellenden Unternehmen durch den TÜV Rheinland nach ZNU-Standard der Universität Witten/Herdecke auditiert und erhielt 2012 das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften Food“.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Jahr 2011 wurde Kuchenmeister von dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte, Düsseldorf mit dem „Axia-Award 2010“ für wegweisende „Innovationskraft – Erfolgsfaktor im Mittelstand“ ausgezeichnet.[6]
  • Seit dem Jahr 2011 darf Kuchenmeister das Siegel „Weltmarktführer“ verwenden, denn das Unternehmen ist in das Lexikon der deutschen Weltmarktführer aufgenommen worden.[2]
  • Eine unabhängige Jury aus Branchenexperten und Fachjournalisten des Fachmagazins „Backtechnik Europe“, Osnabrück, hat Kuchenmeister als „Produktionsbetrieb des Jahres 2012“ ausgezeichnet.[7]
  • 2012 wurde Kuchenmeister von der Lebensmittel Praxis und den Fachmessen InterMopro/InterCool/InterMeat mit dem ECOCARE-Award zum Thema Nachhaltigkeit in der Food- und Nonfood-Branche ausgezeichnet. Kuchenmeister kam mit seiner patentierten Desodorierungs- und Wärmerückgewinnungsanlage auf den 2. Platz.[8]
  • 2013 erhielt die Familie Trockels die Auszeichnung „Goldene Uhr des SG“. Diese Auszeichnung wird von dem internationalen Süßwarenhandelsverband SWEET GLOBAL NETWORK e. V. verliehen. Ausgezeichnet werden jährlich Persönlichkeiten aus der Süßwarenbranche sowie aus Politik und Wirtschaft, die sich in besonderer Weise um die Süßwarenwirtschaft verdient gemacht haben.[9]

Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Familie Trockels ist neben Kuchenmeister auch im Besitz der Audrey Cake GmbH, Sitz ebenfalls in Soest, mit Produktionsstätte in Thüle.
  • Die Dan Cake A/S Kuchenbetriebe, Produktionsstätte in Give (Dänemark), sowie Wendeln Polonia, Chrzanów (Polen), wurden unter Mitwirkung einer dänischen Investorengruppe von der Kamps AG übernommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kuchenmeister ist „Produktionsbetrieb des Jahres 2012“. (PDF; 134 kB) Presseinformation, 22. November 2011.
  2. a b Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  3. Historie: 2009. Kuchenmeister GmbH. Abgerufen am 28. Juni 2013.
  4. Produktsortiment. Kuchenmeister GmbH. Abgerufen am 28. Juni 2013.
  5. Verbraucherschützer kritisieren falschen Zitronenkuchen. In: Hamburger Abendblatt, 20. Juli 2009.
  6. NRW: „Ideenschmiede Mittelstand“. deloitte.com. 4. Februar 2011. Abgerufen am 28. Juni 2013.
  7. ihk-arnsberg.de.
  8. ECOCARE 2012 – Nervenkitzel bis zum Schluss. lebensmittelpraxis.de. Abgerufen am 28. Juni 2013.
  9. Goldene Uhr. sg-network.org. Abgerufen am 28. Juni 2013.

Koordinaten: 51° 33′ 43″ N, 8° 7′ 54″ O