Kultur Ruhr GmbH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger Sitz der Kultur Ruhr GmbH in Gelsenkirchen

Die Kultur Ruhr GmbH veranstaltet die Ruhrtriennale. Die Kultur Ruhr GmbH wurde ursprünglich als Instrument der sogenannten „Regionalen Kulturpolitik“ der Landesregierung NRW für das Ruhrgebiet in den Grenzen des Kommunalverbandes Ruhrgebiet (heute Regionalverband Ruhr) 1998 gegründet.

2001 fand die Umgründung der Kultur Ruhr GmbH alt in die Kultur Ruhr GmbH neu statt, mit der Aufgabe des Aufbaus und der Etablierung eines internationalen Kunstfestivals in den renovierten Räumen der industriellen Hinterlassenschaft im Ruhrgebiet (u. a. Jahrhunderthalle Bochum, Landschaftspark Duisburg-Nord, Zeche Zweckel Gladbeck, Zeche und Kokerei Zollverein). Die Kultur Ruhr GmbH zeichnet sich durch die Produktion und Vermittlung zeitgenössischer und spartenübergreifender Kunst in der gesamten Kulturmetropole Ruhr aus.

Die Kultur Ruhr GmbH besteht derzeit aus vier eigenständigen Programmsäulen: Die Ruhrtriennale, das ChorWerk Ruhr, die Tanzlandschaft Ruhr und Urbane Künste Ruhr. Als vierte Programmsäule wurde Ende 2011 Urbane Künste Ruhr ins Leben gerufen, eine Kulturinstitution, die in der Nachfolge der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 künstlerische Projekte im urbanen Raum realisiert.[1]

Für jede Säule der Kultur Ruhr GmbH wird in einem dreijährlichen Turnus ein eigener künstlerischer Leiter bestellt. Somit erhält jeder Bereich eine inhaltliche Eigenständigkeit, die auch nach außen sichtbar wird. Die Ruhrtriennale nimmt den größten Anteil am Umsatz der GmbH ein und ist wichtigster Imageträger der Kultur Ruhr GmbH.

Die Kultur Ruhr GmbH hat ihren Sitz in Bochum. Geschäftsführerinnen sind Stefanie Carp und Vera Battis-Reese. Gesellschafter der Kultur Ruhr GmbH sind das Land NRW und der Regionalverband Ruhr.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kultur Ruhr GmbH – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung Urbane Künste Ruhr (PDF@1@2Vorlage:Toter Link/www.urbanekuensteruhr.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.)