Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz ist eine seit dem Jahr 2000 vergebene Auszeichnung des bayerischen Regierungsbezirks Oberpfalz für Künstler und Kulturschaffende bzw. allgemein für Personen, Gruppierungen, Arbeiten oder Traditionsveranstaltungen, die sich aus Sicht des Bezirks Oberpfalz im Bereich der „Bezirksheimatpflege“ verdient gemacht haben bzw. sich als würdigbar erweisen.[1] Der Preis wird jährlich in verschiedenen Kategorien vergeben, die jeweils vor der jährlichen Ausschreibung festgelegt werden. Das Preisgeld beläuft sich auf je 3.500 Euro.[2] Nebenbei wird jährlich der Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz verliehen.[3] Seit 2013 wird auch der Denkmalpreis des Bezirks Oberpfalz verliehen.[4]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Bernhard M. Baron Literatur
Richard Wiedamann Popularmusik
Margarete Jäkel (Freilandmuseum Goglhof) Edelsfeld Denkmalpflege

2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Wilhelm Koch Bildende Kunst
Joseph Berlinger Theater
Gesellschaft Steinwaldia Pullenreuth e.V Heimatgeschichtsforschung

2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Kirchenchor der Pfarrei St. Peter und Paul, Schierling Chorgesang
Jugendblaskapelle Nabburg Blasmusik
Weidener Kammerorchester E-Musik

2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Bernhard Setzwein „Literatur“
Brückner & Partner Neues Bauen in der Region“
Rose Heuberger Fotokunst
Franz Joachim Braunmiller „Fotokunst“

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Margret Hölle Mundartliteratur
Helmut Burkhardt Komponisten im Bereich E-Musik“
Jeff Beer Bildhauerei

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Ensemble Kreuzer, Weiden i.d.Opf „Chor“
Renner Ensemble Regensburg „Chor“
Bavarian Brass „Klassisches Blechbläserensemble
Kötztinger Pfingstritt Brauchtum

2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Musikkapelle St. Vitus, Burglengenfeld „Blasmusik“
Harald Grill „Regionale Literatur“
Liederbühne Robinson Kleinkunstbühnen

2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Anwesen Fuchs in Starzenbach „Denkmalpflege“
Grammophon Orchester Unterhaltungsmusik
Chor der Pfarrkirche St.Josef, Regensburg „Chor“

2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Projekt St. Martin Ermhof Bodendenkmäler
Historischer Pechofen, Fuchsmühl „Bodendenkmäler“
Gisela Walch „Bildhauerei“
Gerwin Eisenhauer Schlagwerk, Percussion

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Stammhaus der Freiherrn von Hundt, Sulzbach-Rosenberg „Denkmalpflege“
Historisches Spitalgebäude in Brennberg „Denkmalpflege“
Kneipenbühne Velburg (Roland Hertlein) „Kleinkunstbühne“
STATT-Theater, Regensburg „Kleinkunstbühne“
Segam & Andi B. (Mario Mages und Andi Bauer) „Popularmusik“

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Brass Unlimited, Regensburg „Blechbläserensemble“
Kleinbauernhaus in Seligenporten „Denkmalpflege“
Heimatkundlicher Arbeitskreis Oberviechtach e. V. „Heimatgeschichtsforschung“

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Glashütte Lamberts „Denkmalpflege“
Lichtenegger Bund e.V., Rimbach Amateurtheater
Bläserphilharmonie Regensburg „Blasmusik“

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Paul Schinner Zeichnung
Chorgemeinschaft St. Georg, Pressath „Chor“
Hammerherrenschloss Vilswörth, Rieden „Denkmalpflege“

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Friedrich Brandl „Literatur“
Orchester am Singrün Orchester
Erwin Otte „Bildhauerei“

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Eveline Kooijman „Fotografie“
Werner Perlinger „Heimatgeschichtsforschung“
Dombert's Urban Jazz Jazz-Formation“

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Jürgen Böhm Objektkunst und Installation
Schwandorfer Marionettentheater „Kleinkunst“
Die Original Bauernsfünfer „Neuer Heimatklang“

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Stimmwerck „Vokalensemble“
Rainer Christoph, Altenstadt a.d. Waldnaab „Grenzüberschreitende Kulturarbeit“
Manuela Daschner, Zell (Landkreis Cham) und Regensburg „Heimatforschung“

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Musikkapelle Ursensollen „Blaskapellen/Blasmusik“
Kunstverein Weiden „Galerien“
Theatergruppe St. Anton, Regensburg „Theatervereine/Theatergruppen“

2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Helmut A. Binser „Kabarett/Musikkabarett“
Chor „Lehra und Mehra“, Pemfling „Chor (Popularmusik)“
Jonas Höschl „Druckgrafik“

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie:
Oliver Haffner für Wackersdorf[5] „Film“
Blecherne Sait’n „Volksmusik“
Beim Taubnschuster „Museen“

Hinweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Preis ist nicht zu verwechseln mit dem Nordgaupreis des Oberpfälzer Kulturbundes (vor 1981 Nordgau-Kulturpreis der Stadt Amberg), der beispielsweise in der Literatur über Ludwig Steininger oft als Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz angegeben wird.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz: die Preisträger 2000-201… (Memento des Originals vom 3. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bezirk-oberpfalz.de, Bezirk Oberpfalz.
  2. Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz 2015, Bezirk Oberpfalz.
  3. Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz: die Preisträger 2002-201…, Bezirk Oberpfalz.
  4. Denkmalpreis des Bezirks Oberpfalz, dieoberpfalz.net, 2013.
  5. „Wackersdorf“-Regisseur erhält Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz. 4. Juli 2019, abgerufen am 4. Juli 2019.
  6. Vergl.: Nordgaupreis des Oberpfälzer Kulturbundes. In: Festschrift zum 35. Bayerischen Nordgautag in Vohenstrauß; Oberpfälzer Kulturbund – Bezirksgemeinschaft für Heimatarbeit, Regensburg, 2004. S. 260. Und: Nordgaupreis des Oberpfälzer Kulturbundes, Kulturpreise.