Kumba (Kamerun)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kumba
Kumba (Kamerun)
Kumba
Kumba
Koordinaten 4° 38′ N, 9° 27′ OKoordinaten: 4° 38′ N, 9° 27′ O
Basisdaten
Staat Kamerun

Region

Sud-Ouest
Einwohner 125.600 (2007)

Kumba ist eine Bezirkshauptstadt in der Region Sud-Ouest in Kamerun. In der Stadt leben 144.268 Einwohner (Volkszählung 2005).[1]

Kumba
Baumschule in Kumba

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt an der N8 und N16 ist ein regionaler Verkehrsknotenpunkt mit einem Bahnhof der Strecke Duala–Nkongsamba und einem Handelszentrum unter anderem für Kakao, Ölpalmen und Bananen.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (PCC) findet regelmäßig im theologischen Seminar Kumba statt.[2]

Im März 2016 wurde das römisch-katholische Bistum Kumba errichtet. Bischofskirche ist die Herz-Jesu-Kathedrale.

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kratersee Barombi Mbo liegt zwei Kilometer nordwestlich von Kumba.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kumba (Kamerun) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. citypopulation.de abgerufen am 1. März 2017
  2. Evangelische-reformierte Kirche abgerufen am 20. August 2010