Kundenkarten von Bahngesellschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zur Kundenbindung führten verschiedene Bahngesellschaften kostenpflichtige Kundenkarten ein. Diese gewähren unter anderem Rabatte auf Fahrkarten und bieten die Teilnahmemöglichkeit an Vielfahrerprogrammen. Bekannte Beispiele im deutschsprachigen Raum sind die BahnCard, das Halbtax und die VORTEILScard.

Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der bulgarischen Eisenbahngesellschaft Balgarski Darschawni Schelesnizi existieren verschiedene Rabattkarten – so z. B. die CLASSIC-Karte, mit der Kunden jeden Alters eine 50%ige Ermäßigung erhalten. Sie kostet 30 BGN für ein Jahr (ca. 15,30 Euro). Personen bis zu 26 Jahren können für 20 BGN (ca. 10,20 Euro) eine YOUTH-Karte erhalten, mit welcher man denselben Rabatt erhält. Es gibt auch Kundenkarten für Senioren, Studenten, Kinder bis zu 10 Jahren und für kinderreiche Familien, die nur einen symbolischen Preis von 1 BGN kosten und ebenfalls 50 % Rabatt einräumen.[1]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Dänemark ermöglichen die Danske Statsbaner durch die Ung Kort Rabatte von 50 % für Kunden zwischen 16 und 25 Jahren. RailPlus und die damit verbundenen 15 % Rabatt auf grenzüberschreitenden Verkehr ist im Preis inbegriffen. Die Ung Kort kostet für ein Jahr 125 Dänische Kronen (ca. 17 Euro) als App, als Plastikkarte 150 Kronen.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Bahncard 50

In Deutschland bietet die Deutsche Bahn AG ihre Kundenkarte BahnCard an, welche in drei verschiedenen Rabattstufen (25 %, 50 % und 100 % Rabatt), sowie in den zwei verschiedenen Wagenklassen erworben werden kann. Eine BahnCard ermöglicht auf Wunsch die Teilnahme an den Vielfahrerprogrammen „bahn.bonus comfort“ (Zusatzleistungen) und „bahn.bonus“ (Sammeln von Bonuspunkten). Die BahnCard 100 ist dabei eine Jahres-Netzkarte im Schienenverkehr, sowie im öffentlichen Verkehr verschiedener Städte.

Als kostenlose Prämien-Kundenkarte bietet die DB AG darüber hinaus die bahn.bonus-Card für die Teilnahme an bahn.bonus an. Diese hat keine Rabattmöglichkeit.

Neben Verkehrsunternehmen bieten teilweise auch Verkehrsverbünde und Tarifgemeinschaften, vorrangig in ländlichen Regionen Kundenkarten an, wie etwa die Mobilcard des Verkehrsverbund Rhein Mosel oder die Sparkarte des Verkehrsverbund Region Trier.

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SNCF bietet mehrere Rabattkarten an, die sich teilweise an spezielle Altersgruppen richten.

Die Standard-Rabattkarte ist die „Carte week-end“ für derzeit 49 Euro pro Jahr. Mit ihr erhält man generell 30 % Ermäßigung auf den Normalpreis. Der Rabatt wird nur für Hin- und Rückfahrten mit mindestens einer Nacht vor Ort am Wochenende gewährt.

Für Menschen bis einschließlich 27 Jahren gibt es die „Carte Avantage Jeune“. Sie kostet 49 Euro für ein Jahr Gültigkeit und bietet generell 30 % Ermäßigung.[2]

Ähnliches gilt für die „Carte Avantage Senior“ für Menschen ab 60 (generell 30 % Ermäßigung). Sie kostet 49 Euro pro Jahr.[3]

Für Vielfahrer gibt es die "Carte Liberte" für 399 Euro. Damit erhält man ein Jahr lang 60 bzw. 45 % Rabatt (2./1. Klasse).[4]

Großbritannien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im National Rail-System Großbritanniens, nicht eingeschlossen Nordirland, gibt es verschiedene sogenannte Railcards, die im Allgemeinen ein Jahr lang gültig sind, zum Teil auch 3 Jahre.

  • 16-17 Saver, 30 £ (ca. 32 Euro), 50 % Nachlass
  • 16–25 Railcard, 30 £, 1/3 Nachlass (auch mit 3jähriger Gültigkeit für 70 £), auch für Vollzeitstudenten über 25
  • 26-30 Railcard, 30 £, 1/3 Nachlass
  • Family & Friends Railcard, 30 £, 1/3 Nachlass für Erwachsene und 60 % Nachlass für Kinder (auch mit 3jähriger Gültigkeit für 70 £)
  • Senior Railcard, 30 £, 1/3 Nachlass sowohl auf Standard-Class- als auch auf First-Class-Fahrkarten (für Reisende ab 60 Jahren, auch mit 3jähriger Gültigkeit für 70 £)
  • Disabled Persons Railcard, 20 £ (ca. 22 Euro), 1/3 Nachlass für den Halter sowie für einen begleitenden Mitreisenden (auch mit 3jähriger Gültigkeit für 54 £ (ca. 58 Euro))
  • Network Railcard, 30 £, 1/3 Nachlass für Erwachsene und 60 % Nachlass für Kinder, allerdings nur gültig in London und dem Südosten Englands, im Gebiet des ehemaligen British Rail Network SouthEast (an Werktagen erst ab 10 Uhr gültig)
  • Two Together Railcard, 30 £, 1/3 Nachlass für zwei gemeinsam reisende, benannte erwachsene Karteninhaber[5]
  • Veterans Railcard mit 1/3 Nachlass für Armeeveteranen, 21 £ bzw. 61 £ für 3 Jahre (ab April 2021 30 bzw. 70 £)[6]

Railcards können im Internet bestellt oder auch in jedem Reisezentrum ausgestellt werden. Ein Passfoto ist dafür erforderlich. Bemerkenswert ist, dass es keine Railcard für jedermann mit Gültigkeit im gesamten Netz gibt.

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Trenitalia bietet klassische Kundenkarten lediglich für bestimmte Zielgruppen an. Die „Carta Verde“ richtet sich an Jugendliche bis zu 26 Jahren und bietet für eine jährliche Gebühr von 40 Euro einen Rabatt von 10 %. Die „Carta D'Argento“ ist für Senioren ab 60 Jahren bestimmt und ermöglicht einen Rabatt von 15 % für eine Jahresgebühr von 30 Euro (ab 75 Jahren gebührenfrei). Beide Karten beinhalten RailPlus.[7]

Das Vielfahrerprogramm „Cartaviaggio“ ist hingegen für alle Kunden zugänglich. Es ermöglicht das Sammeln und Einlösen von Bonuspunkten.

Montenegro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der montenegrinischen Bahngesellschaft Željeznica Crne Gore gibt es verschiedene Kundenkarten:

  • Schüler und Studenten erhalten die Karte K-15. Damit erhalten sie 50 % Ermäßigung. Sie gilt jeweils ein Schuljahr und kostet 3 Euro.
  • Personen ab 60 Jahren erhalten die Karte K-5. Diese gewährt 30 % Rabatt. Personen ab 75 Jahren fahren mit der Karte kostenfrei. Sie kostet 5 Euro und ist 2 Jahre gültig. Die Karte wird auch an Journalisten ausgegeben (gleicher Preis, 50 % Rabatt).
  • Eine Netzkarte für unbeschränktes Reisen kostet 300 Euro für ein Jahr.[8]

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nederlandse Spoorwegen bieten im Wesentlichen sechs Varianten des Voordeelurenabonnement an (die Ermäßigungen gelten auch für bis zu drei Mitreisende):

  • Die Variante Weekend Vordeel kostet 24 € im Jahr und gewährt gewährt am Wochenende (von Freitag 18:30 Uhr bis Montag 4 Uhr) und an Feiertagen ganztägig 40 % Ermäßigung.
  • Die Variante Dal Vordeel kostet 60 € pro Jahr und gewährt montags bis freitags außerhalb der Spitzenzeiten (6:30 Uhr bis 9:00 Uhr sowie 16:00 bis 18:30 Uhr) sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen eine Ermäßigung von 40 %.
  • Die Variante Altijd Vordeel kostet 23 € pro Monat und gewährt montags bis freitags außerhalb der Spitzenzeiten (6:30 Uhr bis 9:00 Uhr sowie 16:00 bis 18:30 Uhr) sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen eine Ermäßigung von 40 %. Montags bis freitags zu den Spitzenzeiten wird eine Ermäßigung von 20 % gewährt.
  • Die Variante Weekend Vrij kostet als Jahreskarte 31 € pro Monat und gewährt am Wochenende (von Freitag 18:30 Uhr bis Montag 4 Uhr) und an Feiertagen ganztägig freies Reisen. Für zusätzlich 3 € erhält man montags bis freitags außerhalb der Spitzenzeiten (6:30 Uhr bis 9:00 Uhr sowie 16:00 bis 18:30 Uhr) eine Ermäßigung von 40 %.
  • Die Variante Dal Vrij kostet als Jahreskarte 106 € pro Monat und gewährt freies Reisen montags bis freitags ab 9 Uhr sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen.
  • Die Variante Altijd Vrij kostet 356 € pro Monat und gewährt uneingeschränkt freies Reisen.

Reisende ab 60 Jahren, die ein Dal Voordeel oder ein Altijd Voordeel Abonnement haben, erhalten für eine Extragebühr sieben freie Reisetage (Keuzedagen) im Jahr. Diese beträgt in der zweiten Klasse € 26 im Jahr und in der ersten Klasse € 51. An Werktagen darf die Bahn dabei nur außerhalb der Spitzenzeiten benutzt werden, also von 9:00 – 16:00 Uhr und 18:30 – 6:30 Uhr.

Alle Varianten gelten nur für die zweite Klasse, sie sind aber gegen Aufpreis auch für die erste Klasse erhältlich. Alle Karten gelten innerhalb der Niederlande auch für andere Bahngesellschaften (außer für Thalys). Alle genannten Varianten unterliegen einer Mindestvertragsdauer von 12 Monaten. Danach kann monatlich gekündigt werden. Alle Formen des Voordeelurenabonnement sind für jedermann erhältlich. Es gibt noch weitere Varianten, aber keine speziellen Karten für Jugendliche, da Schüler, Auszubildende und Studenten in der Regel ohnehin kostenlos alle Züge innerhalb der Niederlande benutzen können.[9]

Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Norwegen bieten Norges Statsbaner die sogenannte NSB kundekort an, welche für 750 Norwegische Kronen (ca. 76 Euro) ein Jahr lang 20 % Rabatt gewährt. Daneben ist eine kostenfreie Mitnahme von Kindern unter 16 Jahren möglich. Die NSB kundekort besteht aus zwei Karten, der eigentlichen Kundenkarte und einer Identifikationskarte mit Foto.[10]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Österreichische Bundesbahn bieten die VORTEILScard, welche 50 % Rabatt gewährt (nur Automat und Internet / an Personenkassen beträgt der Rabatt 45 %) und aktuell von insgesamt 1,5 Millionen Kunden benutzt wird, sowie die Netzkarte ÖSTERREICHcard an. Inhaber der Vorteilscard konnten bis zum 15. Jänner 2014 zusätzlich am Vielfahrerprogramm „ÖBB Club und Bonus“ teilnehmen, welches statusabhängige Zusatzleistungen (Club) sowie das Sammeln von Bonuspunkten (Bonus) ermöglichte. Außerdem werden noch für Schulen und Vereine eine SCHULcard sowie für gewerbliche Betriebe eine BUSINESScard mit jeweils speziellen Rabatten angeboten.

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das polnische Bahnunternehmen Polregio vertreibt die REGIOkarta, mit der man 30 % Ermäßigung in Regionalzügen erhält. Sie kostet 105 PLN (ca. 25 Euro) für ein halbes Jahr und 175 PLN (ca. 42 Euro) für ein Jahr.[11]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die rumänische Staatsbahn Căile Ferate Române bietet mit der "Cardul TrenPlus" ein Jahr lang 25 % Ermäßigung für 110 RON (ca. 23 Euro). Dieser Rabatt gilt nur für online erworbene Fahrkarten.[12]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemaliges Design des Halbtax

Die Schweizerischen Bundesbahnen bietet ihren Kunden das Halbtax, mit 50 % Rabatt, sowie das Generalabonnement (GA, Netzkarte) an. Das Halbtax hat ca. 2.300.000 Kunden und das GA hat ca. 430.000 Kunden. Im relativen Vergleich zu Österreich und Deutschland bedeutet dies einen sehr großen Verkaufserfolg. Während in der Schweiz über 30 % der Bevölkerung eine solche Rabattkarte besitzen, liegt die Quote in Österreich bei ca. 18 % und in Deutschland bei ca. 4,5 %. Ab dem 1. August 2015 wurde der SwissPass eingeführt, der einmalig an einen Kunden herausgegeben und auf der ein GA bzw. Halbtax auf den beiden RFID-Chips integriert wird.

Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt folgende Ermäßigungskarten: Klasik Railplus für 35 Euro (25 % Rabatt auf den Normalpreis 1. Kl. und 2. Klasse)[13], Junior Railplus für 16,50 Euro (25 % Rabatt in der 1. Klasse und 40 % in der 2. Klasse)[14] und Senior Railplus für 9,90 Euro (25 % Rabatt oder mehr in der 1. Klasse und 40 % in der 2. Klasse)[15]. Die Juniorkarte ist für Personen bis 26 Jahren erhältlich, die Seniorenkarte ab 60 Jahren.

Außerdem gibt es die Netzkarte Maxi Klasik, mit der man 6 oder 12 Monate das Gesamtnetz der slowakischen Bahn benutzen kann. Die 12-Monats-Version kostet 850/960 Euro (2./1. Klasse, nicht übertragbar).[16]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der slowenischen Eisenbahngesellschaft Slovenske železnice gibt es Kundenkarten für junge Menschen und für Senioren. Personen unter 26 können für 10 Euro die "SŽ kartico ugodnosti - MLADI" erwerben. Mit dieser erhalten sie ein Jahr lang 30 % Rabatt für Fahrten innerhalb Sloweniens.[17] Personen ab 65 Jahren können für 10 Euro die "SŽ kartico ugodnosti - SENIORJI" erwerben, mit der sie ein Jahr lang an Werktagen 30 % und an Wochenenden und Feiertagen 50 % Rabatt auf Fahrten innerhalb Sloweniens erhalten.[18]

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der spanischen Bahngesellschaft RENFE erhalten Senioren (ab 60 Jahren) für 6 Euro die Tarjeta Dorada, mit der man zwischen 25 % und 40 % Ermäßigung auf den regulären Fahrpreis erhält.[19]

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die České dráhy bieten mit der In-Karta ebenfalls eine Kundenkarte an.

In der Version IN-25 ist sie für 990 Tschechische Kronen (ca. 37,10 Euro) erhältlich und 3 Jahre gültig. Daneben kann die Karte auch mit 3-monatiger oder einjähriger Gültigkeit erworben werden. Sie gewährt Inhabern 25 % Rabatt auf alle Fahrkarten, auch auf Zeitkarten und Sonderangebote.

Die Version IN-50 gewährt 50 % Rabatt auf Einzelfahrscheine und 25 % auf Zeitkarten und Sonderangebote. Sie ist nur mit ein- und dreijähriger Gültigkeit zu erwerben und kostet für über 25-Jährige 8.490 CZK (ca. 317,80 Euro) mit 3-jähriger Gültigkeit. Für Rentner kostet sie 1.490 CZK (ca. 55,80 Euro) mit 3-jähriger Gültigkeit. Sie ist jedoch nur für Rentner unter 65 Jahren interessant, da Personen ab 65 Jahren automatisch 75 % Rabatt erhalten.[20]

Die IN-100 ist eine Netzkarte für die 2. Klasse, welche mit einer Gültigkeit von 1 oder 3 Jahren erworben werden kann. Der 3-Jahrespreis liegt bei 58.990 CZK (ca. 2.208 Euro). Diese deckt die Zugkategorien Os, Sp, R, Ex, IC, EC und SC innerhalb von Tschechien ab. Die verpflichtenden Reservierungen im SC sind mit dieser Karte rabattiert.

Die IN-Business ist eine übertragbare Netzkarte für die 1. und 2. Klasse. Sie ist mit 3-monatiger und einjähriger Gültigkeit erhältlich und kostet in der einjährigen Variante 35.000 CZK (ca. 1.310 Euro).

Alle Karten beinhalten RailPlus. Somit sind damit im grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr in Europa 15 % Rabatt auf die nicht-tschechischen Streckenabschnitte möglich.[21]

Aktuell besitzen ca. 600.000 Kunden eine dieser Karten.[22]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ungarische Eisenbahngesellschaft MAV bietet als Halbpreiskarte die START Klub Karte an. Diese bietet 50 % Ermäßigung auf die Fahrt in der 2. Klasse. Samstags kann eine weitere Person zum halben Preis mitfahren. Die Karte kostet mit einjähriger Gültigkeit 34.900 HUF (ca. 105 Euro), für Personen bis 26 Jahren 24.900 HUF (ca. 75 Euro).[23]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.bdz.bg/en/fares-and-tickets/railway-passes.html
  2. https://de.oui.sncf/de/bahn/ermaessigungskarten/avantage-jeune
  3. https://de.oui.sncf/de/bahn/ermaessigungskarten/avantage-senior
  4. https://de.oui.sncf/de/bahn/ermaessigungskarten/liberte
  5. https://www.railcard.co.uk/
  6. https://www.gov.uk/government/news/new-veterans-railcard-launched
  7. https://www.trenitalia.com/en/offers/green_and_silvercardswithrailplusdiscount.html
  8. http://www.zcg-prevoz.me/travel-concessions-local.html
  9. https://www.ns.nl/ns-abonnementen/
  10. NSB.no:Om våre billetter,norwegisch, abgerufen am 7. August 2013
  11. https://polregio.pl/en/offers-and-promotions/national-offers/regiokarta/
  12. https://www.cfrcalatori.ro/cardul-trenplus/
  13. https://www.zssk.sk/en/klasik-railplus-card/
  14. https://www.zssk.sk/en/junior-railplus-card/
  15. https://www.zssk.sk/en/senior-railplus/
  16. https://www.zssk.sk/en/maxi-klasik-card/
  17. https://potniski.sz.si/en/young-people-under-26/
  18. https://potniski.sz.si/en/pensioners-and-seniors-over-65/
  19. https://www.renfe.com/es/es/viajar/tarifas/descuentos/mayores-de-60
  20. https://www.cd.cz/de/typy-jizdenek/vnitrostatni-jizdenky/-28403/
  21. https://www.cd.cz/de/jizdne/in-karta/default.htm
  22. Offizielle Homepage der ČD zur In-Karta (tschechisch, englisch)
  23. https://www.mavcsoport.hu/en/mav-start/domestic-travels/start-klub-card