Kursk (2018)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelKursk
OriginaltitelKursk
Kursk ( 2018 ) Logo.svg
ProduktionslandFrankreich, Belgien, Luxemburg
Originalspracheenglisch
Erscheinungsjahr2018
Länge117 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieThomas Vinterberg
DrehbuchRobert Rodat
ProduktionJérôme de Béthune,
Fabrice Delville,
Christophe Toulemonde,
Patrick Vandenbosch,
Ariel Zeitoun
MusikAlexandre Desplat
KameraAnthony Dod Mantle
SchnittValdís Óskarsdóttir
Besetzung

Kursk ist ein Film des Regisseurs Thomas Vinterberg aus dem Jahr 2018.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film zeigt den Untergang des russischen Atom-U-Boots K-141 Kursk im Jahr 2000 und das darauf folgende Versagen des Staates und der Marine. Während die Besatzung ums Überleben kämpft, versuchen die Angehörigen verzweifelt, den Beginn von Rettungsmaßnahmen zu erzwingen.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Premiere des Films erfolgte im Rahmen der Special Presentations auf dem Toronto International Film Festival 2018 im September 2018.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Es gibt Ereignisse, die zu schrecklich sind, um als gewöhnliche Unfälle behandelt, und zu bedeutend, um bloß auf der langen Liste technischer Katastrophen verzeichnet zu werden. In ihnen zeigt sich die Signatur eines Zeitalters und zugleich ein ewiges Muster menschlichen Versagens. Der Untergang der ‚Kursk‘ gehört dazu. […] Die Chancen, aus all dem eine Kinogeschichte zu machen, die auch nur im mindesten tröstlich oder gar erhebend wäre, stehen praktisch bei null. Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg hat es trotzdem versucht.“

„Das beklemmende Drama zeichnet den Kampf und die wachsende Verzweiflung der Eingeschlossenen nach, thematisiert aber auch die Verkrustungen der politischen Systeme, die Unmenschlichkeit der Generäle, den Mut der Seeleute und die Auswirkungen auf die Angehörigen der Toten.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]