Kurt Böge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kandidatenplakat zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein 1979

Kurt Böge (* 19. März 1926 in Hasenmoor; † 20. Juni 2009 ebenda) war ein deutscher Politiker der CDU.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Mittleren Reife absolvierte Böge, der evangelischen Glaubens war, zunächst eine Landarbeiter- und dann eine Landwirtschaftslehre. Seit 1948 war er selbständiger Landwirt in seinem Geburtsort Hasenmoor.

Böges Sohn Reimer gehört dem Europaparlament an. Kurt Böge wurde am 9. August 1983 auf Vorschlag der Schleswig-holsteinischen Landesregierung mit dem Verdienstkreuz am Bande des Bundesverdienstkreuzes ausgezeichnet.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Böge gehörte seit 1955 der CDU an. Von 1982 bis 1990 war Böge Bürgermeister von Hasenmoor. Von 1985 bis 1989 war er Vorsitzender der CDU im Kreis Segeberg. Er war von 1975 bis 1988 Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein. Er vertrat den Wahlkreis Segeberg-West im Parlament.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kurt Böge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Kurt Böge im Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein