Kurt Herterich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kurt Herterich (geb. 7. Juli 1928 in Bayreuth; gest. 5. Mai 2015 ebenda) war ein deutscher Beamter und nach seiner Pensionierung als „schriftstellernder Laie“[1] Autor stadtgeschichtlicher Publikationen über Bayreuth.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadthistoriker Herterich befasste sich in seinen Werken auf akribische Weise, teilweise Haus für Haus, mit der Geschichte und Gegenwart der Stadt Bayreuth und ihrer Bewohner. Den Schwerpunkt seines Wirkens bildete sein Heimatstadtteil Kreuz, dem er zwei Bücher widmete und wo er am Aufbau der evangelischen Kreuzkirche maßgeblich beteiligt war. Einen dritten Band über den Stadtteil Kreuz stellte er noch fertig, dieser wurde jedoch nicht verlegt. Davon existieren zehn Exemplare, von denen eines die Kreuzkirchengemeinde erhielt.

Der Bayreuther Lokalhistoriker Bernd Mayer hatte Herterich Anfang der 1990er Jahre ermuntert, über den Stadtteil Kreuz zu schreiben. Daraus wurde eine zehnbändige Beschreibung auch anderer Teile der Stadt. Der frühere Oberbürgermeister Dieter Mronz schrieb im Vorwort zu einem seiner Bücher: „Dem Autor ... gebührt einmal mehr unser aufrichtiger Dank und unsere Anerkennung für die professionelle Darstellung all dessen, was eine charaktervolle Stadt wie Bayreuth so lebens- und liebenswert macht.“

Kurt Herterich wurde im Stadtteil Kreuz, in der gleichnamigen Straße, geboren und verbrachte dort sein Leben. Er hatte zwei jüngere Brüder, sein Vater starb in sowjetischer Kriegsgefangenschaft. Die Ehe mit seiner Frau Elisabeth blieb kinderlos. Vor seiner Pensionierung war Herterich Leiter des Sozial- und Versicherungsamts der Stadt Bayreuth.[2]

Als bekennendem Christen lag ihm die Kreuzkirchengemeinde am Herzen. Bald nach der Einweihung des Gebäudes im Jahr 1960 wurde er Mitglied des Kirchenvorstands und blieb dies mehr als drei Jahrzehnte lang.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurt Herterich: Selbsteinschätzung im Vorwort zu Bayreuth – Kreuz, S. 6
  2. Trauer um Kurt Herterich bei nordbayerischer-kurier.de, abgerufen am 7. Mai 2015
  3. Kurt Herterich: Bayreuth – Kreuz II, S. 150