Kurt Kittner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurt Kittner
Position(en):
Quarterback
Trikotnummer(n):
15
geboren am 23. Januar 1980 in Schaumburg, Illinois
Karriereinformationen
Aktiv: 20032005
NFL Draft: 2002 / Runde: 5 / Pick: 151
College: University of Illinois
Teams
* nur Off-Season- und/oder Practice-Squad-Mitglied
Karrierestatistiken
TDINT     2-6
Yards     391
QB Rating     32,5
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

Kurt Kittner (* 23. Januar 1980 in Schaumburg, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Quarterback.

Frühe Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kittner ging in seiner Geburtsstadt auf die Hiegschool. Später besuchte er die University of Illinois.

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kittner wurde im NFL-Draft 2002 in der fünften Runde an 151. Stelle von den Atlanta Falcons ausgewählt. Zur NFL-Saison 2003 kam er das erste Mal am dritten Spieltag gegen die Tampa Bay Buccaneers zum Einsatz. Seinen ersten Touchdown warf er in Woche 7 gegen die New Orleans Saints. Insgesamt absolvierte er sieben Spiele für die Falcons. Kittner spielte kein weiteres Spiel in der NFL, obwohl er noch bei den Chicago Bears, Pittsburgh Steelers, New York Giants, New England Patriots und Cincinnati Bengals unter Vertrag stand.[1]

NFL Europe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 wechselte Kittner zu den Amsterdam Admirals in die NFL Europe. Mit Ihnen holte er den World Bowl XIII[2] und wurde in dem Spiel auch zum MVP ernannt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. QB among seven released by Steelers.
  2. Amsterdam beats Berlin to win NFL Europe.
  3. World Bowl History.