Kurtheater Baden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurtheater

Das Kurtheater Baden ist ein Gastspielhaus in Baden in der Schweiz. Mit 611 Plätzen ist es das grösste Theater mit vollständiger Infrastruktur im Kanton Aargau. Die Theaterstiftung der Region Baden-Wettingen als Eigentümerin des Kurtheaters ist verantwortlich für dessen Betrieb, Unterhalt und Verwaltung. Es erhielt für die Spielzeit 2008/09 in der Kritikerumfrage des renommierten Fachmagazins Theater heute als einziges Gastspielhaus im deutschsprachigen Raum eine Nomination als «Theater des Jahres». Es besteht eine Partnerschaft mit dem Theater Freiburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit dem Mittelalter gibt es in Baden eine Theatertradition. Ab 1675 bestand am Ölrain ein Schützeshaus mit einem Theaterraum für 500 Zuschauer, der heute als erster Theatersaal der Schweiz gilt. 1833 wurde nach einem Brand die Kapazität auf 800 Personen erhöht. Als Stadttheater wurde das Haus bis 1909 bespielt und 1929 abgebrochen. Parallel dazu entstand im Kurpark schon 1881 das erste Kurtheater. Nach einem Umbau 1897 wurde es ab 1926 vom damaligen Stadttheater St. Gallen (heute Theater St. Gallen) als Sommerspielstätte benutzt. Gegen Ende 1951 wurde auch dieses Theater abgebrochen.

1952 liess als Bauherrin und Eigentümerin die Theaterstiftung Baden von der Architektin Lisbeth Sachs unweit des Kursaals einen Neubau erstellen, dem kurz darauf noch ein Studiogebäude angefügt wurde. Während das Gebäude in den 1990er Jahren technisch erneuert wurde, bestehen heute Pläne für einen Um- und Erweiterungsbau.[1] Einer neuen Kostenschätzung auf Basis des Vorprojektes zufolge wird dieser mit 28,6 Mio. CHF statt der erwarteten 16,8 Mio. zu Buche schlagen. Darum wurde das Projekt zur weiteren Planung um mindestens ein Jahr auf Eis gelegt.

Leitung[Bearbeiten]

Barbara Riecke ist seit der Spielzeit 2007/08 Künstlerische Leiterin des Kurtheaters Baden. Davor war die gebürtige Hamburgerin Dramaturgin am Theaterhaus Gessnerallee in Zürich und der Kaserne Basel. Die Kaufmännische Leitung hat Lara Albanesi inne, vormals langjährige Leiterin der Migros-Klubschule Winterthur. Technischer Leiter ist Louis Burgener.

Theaterstiftung der Region Baden-Wettingen[Bearbeiten]

Die Theaterstiftung als Eigentümerin des Kurtheaters ist verantwortlich für dessen Betrieb, Unterhalt und Verwaltung. Sie hat den Auftrag, einen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Spielplan (Schauspiel, Musiktheater, Tanz) zu erstellen. Sie veranstaltet rund die Hälfte der Aufführungen; ausserdem stellt sie das Theatergebäude mietweise auch weiteren Benützern zur Verfügung.

Theatergemeinde Baden[Bearbeiten]

Die Theatergemeinde Baden wurde 1947 als Besucherorganisation des Kurtheaters gegründet. Später entwickelte sie sich zur Veranstalterin von jährlich 40 bis 50 Gastspielen im Haus. Seit 2002 obliegt diese Aufgabe der künstlerischen Leitung. Heute fördert die Theatergemeinde den Besuch des Kurtheaters, indem sie ihren Mitgliedern Ermässigungen auf Eintrittskarten und Abonnements gewährt und ihnen ein schriftliches Vorbestellungsrecht vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs einräumt. Ausserdem unterstützt sie den Besuch von Jugendlichen im Kurtheater in Zusammenarbeit mit der Aargauischen Kantonalbank Baden in Form eines Jugend-Abonnements.

Auslastung[Bearbeiten]

Insgesamt besuchten 41‘229 Personen in der Saison 2009/10 eine der 112 öffentlichen Veranstaltungen im Kurtheater Baden (kuratiertes Programm & Gastspiele auf Vermietung). Die Gesamtauslastung lag 2009/10 bei 79,5 % und erfuhr so ein Plus von 6,5 % gegenüber der Vorsaison (73 %).[2]

Finanzierung[Bearbeiten]

Das Kurtheater Baden erhält Beiträge für den Betrieb des Hauses von den folgenden öffentlichen Institutionen. Einwohnergemeinde Baden Ortsbürgergemeinde Baden Aargauer Kuratorium Gemeinde Wettingen Ortsbürgergemeinde Wettingen Gemeinde Ennetbaden weitere Gemeinden der Region

Hinzu kommen Sponsorengelder und Beiträge der Theatergemeinde.

Der Eigenfinazierungsgrad des Kurtheater Baden lag in der Spielzeit 2008/09 bei 63 %.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schweizer Bühnenverband: [1]. Abgerufen am 18. Mai 2010.
  2. Jahresbericht 2008/09: [2] (PDF; 1,1 MB). Abgerufen am 27. Januar 2011.

47.480238.31015Koordinaten: 47° 28′ 49″ N, 8° 18′ 37″ O; CH1903: 665691 / 259194