Kvalsundfæringer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel oder Abschnitt wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Projekts Germanen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus diesem Themengebiet auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion!
Rekonstruktion des Kvalsundfæringers

Der Kvalsund-Færinger ist ein Ruderboot aus der Wikingerzeit. Das Boot wurde im Jahr 1920 zusammen mit dem bekannteren Kvalsund-Boot in einem Moor bei der Ortschaft Kvalsund auf der westnorwegischen Insel Nerlandsøya gefunden. Das aus dem 7. Jahrhundert stammende Færinger-Boot hatte eine Länge von 9,55m, eine Breite von 1,5m und war mit zwei Paaren Rudernocken sowie einem Steuerruder ausgestattet. Eine Rekonstruktion des Kvalsundfæringers ist im Herøy Kystmuseum ausgestellt. Diese Boot hat im Gegensatz zum Original drei Paar Rudernocken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]