Kyōkai no Rinne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyōkai no Rinne
Originaltitel 境界のRINNE
Transkription Kyōkai no Rinne
Genre Fantasy, Comedy, Romantik, Shōnen
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Rumiko Takahashi
Verlag Shōgakukan
Magazin Shonen Sunday
Erstpublikation 22. April 2009 – …
Ausgaben 24+
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2015
Studio Brain’s Base
Länge 25 Minuten
Episoden 25 (geplant)
Regie Seiki Sugawara
Musik Akimitsu Honma
Erstausstrahlung 4. April 2015 auf NHK E
Synchronisation

Kyōkai no Rinne (jap. 境界のRINNE), mit dem englischen Nebentitel Circle of Reincarnation, ist eine Mangaserie der japanischen Zeichnerin Rumiko Takahashi, die seit 2009 erscheint. Das Werk ist den Genres Shōnen, Comedy und Romantik zuzuordnen. Ein Anime läuft seit April 2015 in Japan.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Oberschülerin Sakura Mamiya (真宮 桜) hat seit einer übernatürlichen Erfahrung in ihrer Kindheit die Fähigkeit, Geister zu sehen. Doch belastet sie diese Fähigkeit, da die meisten Geister sie ansprechen und belästigen. Eines Schultages trifft sie Rinne Rokudō (六道 りんね, Rinne = „Samsara“, Rokudō = „Sechs Daseinsbereiche“), der, halb Shinigami, halb Mensch, von den anderen Schülern zunächst nicht wahrgenommen wird. Dies liegt an dem speziellen Mantel, genannt „Yomi no Haori“ (黄泉の羽織, dt. „Robe der Unterwelt“), den er trägt und der ihn für Menschen unsichtbar macht. Bald darauf erscheint er jedoch ohne diesen Mantel in der Schule und scheint wie ein ganz normaler Schüler.

Tatsächlich hat Rinne jedoch die Aufgabe umherirrende Geister zum Rad der Wiedergeburt (Samsara, Lebensrad) zu bringen, das dann als riesiges rotes Rad am Himmel erscheint. Dieses ermöglicht den Geistern das Verlassen der irdischen Welt, um wiedergeboren zu werden. Die Tatsache, dass er seit dem Tod seines Großvaters in finanzieller Not steckt und keinen festen Wohnsitz hat, erleichtert ihm diese Aufgabe nicht gerade. Seine Großmutter, eine richtige Shinigami verliebte sich einst in einen sterbenden Menschen, verlängerte dessen Leben um 50 Jahre und heiratete ihn. Als Preis dafür versprach sie, ihre Kinder und Enkelkinder ebenfalls in den Dienst der Shinigamis zu stellen. Sakura beginnt Rinne bei der Verbannung der Geister ins Jenseits zu helfen und so entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Manga erscheint seit dem 22. April 2009 im Manga-Magazin Shonen Sunday des Verlags Shogakukan. Die Einzelkapitel wurden auch in bisher (Stand: April 2015) 24 Sammelbänden herausgebracht. Der US-amerikanische Verlag Viz Media veröffentlicht die Kapitel auf Englisch auf ihrer Shonen-Sunday-Website.[1]

Der Manga erscheint seit Mai 2010 bei Egmont Manga und Anime auf Deutsch, bisher (Stand: April 2015) wurden 19 Bände veröffentlicht.

Die ersten beiden Bände verkauften sich in Japan in den beiden Wochen nach ihrem Erscheinen bereits jeweils etwa 90.000-mal. Von allen drei Bänden wurden inzwischen über 200.000 Exemplare verkauft.[2][3]

Am 7. Juni 2011 wurde das 100. Kapitel veröffentlicht[4]. Zu diesem Anlass stellte Shogakukan das 100. Kapitel auf ihrer Website zum Nachlesen online.[5]

Anime[Bearbeiten]

Das Animationsstudio Brain’s Base adaptiert den Manga als Anime-Fernsehserie unter der Regie von Seiki Sugawara. Die auf 25[6] Folgen angelegte Serie läuft seit dem 4. April 2015 auf dem Bildungskanal der öffentlich-rechtlichen NHK. Der Anime wird von Crunchyroll mit englischen Untertiteln als Simulcast in Nord- und Südamerika, Australien und Neuseeland unter dem Titel Rin-ne gestreamt.[7]

In Deutschland läuft der Anime bei dem Streamingdienst Viewster als Simulcast.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Rinne Rokudō Kaito Ishikawa
Sakura Mamiya Marina Inoue
Rokumon Hitomi Nabatame
Tsubasa Jūmonji Ryohei Kimura
Masato Tetsuya Kakihara
Miho Sora Tokui
Rika Aya Suzaki
Narrator Tesshô Genda
Tamako Satsuki Yukino
Sabato Rokudo Kappei Yamaguchi
Kains Mutter Aya Endo
Sakuras Mutter Fumi Hirna

Musik[Bearbeiten]

Der Soundtrack stammt von Akimitsu Honma. Für den Vorspann kommt der Titel Ōka Ranman (桜花爛漫) gesungen von Keytalk zum Einsatz und im Abspann Tokinowa (トキノワ) von Passepied.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. RIN-NE bei Shonen Sunday von Viz Media
  2. Japanese Comic Ranking, October 19-25 (Updated), Anime News Network (englisch)
  3. Japanese Comic Ranking, March 15-21, Anime News Network (englisch)
  4. 100ste Kapitel von Kyokai NO RINNE veröffentlicht - RumicWorld.de. In: rumicworld.de. Abgerufen am 10. Juni 2010 (deutsch).
  5. 今週のサンデー / 境界のRINNE 第100話. In: club.shogakukan.co.jp. Abgerufen am 10. Juni 2010 (japanisch).
  6. 高橋留美子氏の『境界のRINNE』アニメ化、来春Eテレで放送. In: Oricon Style. 23. November 2014, abgerufen am 5. April 2015 (japanisch).
  7. Crunchyroll to Stream Rumiko Takahashi's "RIN-NE" Anime. In: Crunchyroll. 7. April 2015, abgerufen am 18. April 2015 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]