Kyžlířov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyžlířov
Kyžlířov führt kein Wappen
Kyžlířov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Olomoucký kraj
Bezirk: Přerov
Gemeinde: Potštát
Geographische Lage: 49° 38′ N, 17° 41′ OKoordinaten: 49° 38′ 15″ N, 17° 40′ 30″ O
Einwohner: 65 (2009)
Postleitzahl: 753 62
Kfz-Kennzeichen: P

Kyžlířov (deutsch Gaisdorf) ist ein Gemeindeteil von Potštát (deutsch Bodenstadt) im Bezirk Přerov in Tschechien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf im Bodenstädter Ländchen liegt circa einen Kilometer östlich von Bodenstadt an der Landstraße 44014.

Kapelle
Ortsansicht

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Münchner Abkommen im September 1938 wurde Gaisdorf dem Deutschen Reich zugeschlagen und gehörte bis 1945 zum Landkreis Bärn.

Die deutschen Bewohner wurden 1945 enteignet und vertrieben. Eine Wiedergutmachung ist seitens der Tschechischen Republik nicht erfolgt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kyžlířov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien