Kylie Jenner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kylie Jenner (2021)

Kylie Kristen Jenner (* 10. August 1997 in Calabasas, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin und Unternehmerin. Sie ist bekannt aus der Fernsehshow Keeping Up with the Kardashians und ist Gründerin und Inhaberin des Kosmetikunternehmens Kylie Cosmetics und Kylieskin.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kylie Jenner ist die Tochter von Kris Jenner und Caitlyn Jenner sowie die Schwester von Kendall Jenner. Sie hat mütterlicherseits vier ältere Halbgeschwister namens Kourtney, Kim, Khloé und Robert Kardashian Jr. Außerdem hat sie väterlicherseits die drei Halbbrüder Burt, Brandon und Brody Jenner sowie die Halbschwester Casey Jenner.[2]

Jenner ging zunächst auf die Sierra Canyon School. Im Jahr 2012 entschied sie sich dafür, sich zu Hause privat unterrichten zu lassen, damit sie sich besser um ihre Karriere kümmern konnte. Im Sommer 2015 schloss sie die High School ab.[3]

Am 1. Februar 2018 wurden sie und ihr Lebensgefährte Travis Scott Eltern einer Tochter.[4] Am 2. Februar 2022 wurde die 24-Jährige Mutter eines Sohnes.[5]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kylie Jenners Karriere begann 2010 mit ersten Fototerminen und Modeljobs. Unter anderem wurde sie mit ihrer Schwester Kendall im Paper-Magazine in der Artikelserie „Beautiful People“ abgebildet.[6] Es folgten Fototermine für die Magazine OK! und Teen Vogue sowie weitere mit Agenturen und Fotografen.[7][8] Im Jahr 2011 lief Kylie Jenner bei der New York Fashion Week für das Modelabel von Avril Lavigne. Der Auftritt stieß auf Kritik, da Models unter 16 Jahren nicht gebucht werden dürfen, und Jenner im Alter von 14 Jahren auf dem Laufsteg auftrat.[9] Ebenfalls im Jahr 2011 wählte die Zeitschrift Seventeen Kylie und Kendall Jenner zu den „Style Stars des Jahres 2011“ und als neue „Style-Botschafterinnen“ für das Magazin aus. Außerdem waren die beiden Schwestern auf der Titelseite der Septemberausgabe der Seventeen zu sehen.[10]

Unternehmerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 arbeitete sie zusammen mit ihrer Schwester Kendall mit der Bekleidungsmarke PacSun zusammen und entwickelte eine Bekleidungslinie namens Kendall & Kylie. 2015 brachte Jenner ihre eigene Kosmetiklinie namens Kylie Lip Kits auf den Markt, die im folgenden Jahr in Kylie Cosmetics umbenannt wurde. Sie veröffentlichte auch eine mobile App, die im US-amerikanischen iTunes App Store die Nummer eins erreichte. Über Kylie Cosmetics, bei dessen Aufbau und Logistik sie auf Shopify zurückgreift, verzeichnete sie einen Online Umsatz von 360 Millionen Dollar.[11]

In den Jahren 2014 und 2015 führte das Time Magazine die Jenner-Schwestern auf ihrer Liste der einflussreichsten Teenager der Welt auf, wobei sie auf ihren erheblichen Einfluss unter den Jugendlichen in den sozialen Medien verwies. Im Jahr 2017 wurde Jenner auf die Forbes Celebrity 100-Liste gesetzt und ist dort die jüngste Person. Jenner spielte in ihrer eigenen Spin-off-Serie Life of Kylie, die auf E! am 6. August 2017 Premiere hatte. Mit 300 Millionen Followern im Januar 2021 gehört sie zu den zehn meistgefolgten Personen auf Instagram und ist die meistgefolgte Frau der Plattform.[12]

Vermögen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Forbes betrug ihr Reinvermögen im März 2019 eine Milliarde US-Dollar, vor allem, weil sie Alleineigentümerin von Kylie Cosmetics ist.[13] Damit galt sie als die bisher jüngste Selfmade-Milliardärin,[13] wobei jedoch immer wieder in Frage gestellt wurde, ob sie aufgrund ihrer familiären Einbindung wirklich als „Selfmade-Milliardärin“ bezeichnet werden könne.[14] Im Mai 2020 revidierte das Forbes-Magazin die eigene Aussage, dass Kylie Jenner als Milliardärin gelte und warf der Kardashian-Jenner-Familie gleichzeitig vor, den Wert des Kosmetikherstellers absichtlich hochgespielt zu haben.[15] 2021 wird ihr Vermögen von Forbes auf 700 Millionen US-Dollar geschätzt.[16]

Filmografie (Fernsehen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 2007: Keeping Up with the Kardashians
  • 2010: Kourtney and Khloé Take Miami
  • 2011: Khloé & Lamar
  • 2011: Kendall’s Sweet 16
  • 2012: America’s Next Top Model Cycle 18
  • 2012: Million Dollar Closets
  • 2013: Kourtney and Kim Take Miami
  • 2014: Deal with it
  • 2014: Much Music Video Awards
  • 2014: Kourtney and Khloé Take The Hamptons
  • 2014: Ridiculousness
  • seit 2015: I Am Cait
  • 2015: Kingin’ with Tyga
  • 2017: Life of Kylie
  • 2018: Ocean’s 8

Filmografie (Musikvideos)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Künstler Rolle
2013 Find That Girl The Boy Band Project Schwarm
2014 Recognize PartyNextDoor

(featuring Drake)

Sich selbst
2014 Blue Ocean Jaden Smith Sich selbst
2015 Stimulated Tyga Schwarm
2015 Dope’d Up Tyga Schwarm
2015 I’m Yours Justine Skye

(featuring Vic Mensa)

Karaoke-Sängerin
2016 Come and See me PartyNextDoor

(featuring Drake)

Schwarm
2018 Stop Trying To Be God Travis Scott Sich selbst
2020 WAP Cardi B feat. Megan Thee Stallion Sich selbst

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kylie Jenner
YouTube-Kanal (Lifestyle, Beauty)
Sprache Englisch
Gründung 27. Juni 2015
Kanäle Kylie Jenner
Abonnenten über 9,9 Millionen
Aufrufe über 530 Millionen
Videos über 130

Songs über Kylie

  • Kylie Jenner von Brisk (2016)
  • Kylie Jenner von T-Wayne feat. Angelo Dorsey (2016)
  • Kylie Jenner von J.O.N. (2015)
  • Kylie Jenner von T.Oak$ (2015)
  • Kylie Jenner von Brooke Lynne Bound (2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kylie Jenner – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jane Keltner de Valle:Growing Up Kardashian: Kendall and Kylie Jenner. teenvogue.com, abgerufen am 19. Dezember 2014.
  2. Kylie Jenner – Biography. imdb.com, abgerufen am 19. Dezember 2014.
  3. Lindsay McCane: Kendall and Kylie Jenner Drop out of Private School. webpronews.com. 29. September 2013. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  4. Grailify: 11 Fakten die ihr über Travis Scott wissen müsst. 29. April 2019, abgerufen am 17. Mai 2019.
  5. Kylie Jenner hat ihr Baby bekommen! (7. Februar 2022)
  6. Beautiful People 2010: Kendall & Kylie Jenner. Papermag.com. 29. März 2010. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  7. OK! Exclusive: Kendall & Kylie Open Up in Interview & Photoshoot. Okmagazine.com. 7. Oktober 2010. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  8. Jane Keltner de Valle:Growing Up Kardashian: Kendall and Kylie Jenner. teenvogue.com. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  9. Model zu jung! Kritik an Avril Lavignes Fashion-Debüt (Memento vom 22. Dezember 2014 im Internet Archive). Maedchen.de. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  10. Kendall and Kylie Jenner Named Seventeen Magazine’s Style Stars of 2011 (Memento vom 29. November 2014 im Internet Archive). Wetpaint.com. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  11. Christina Kyriasoglou, DER SPIEGEL: Shopify: Was hinter dem Hype um das 100-Milliarden-Start-up steckt - DER SPIEGEL - Wirtschaft. Abgerufen am 13. August 2020.
  12. Mehr als 300 Millionen folgen Kylie Jenner auf Instagram. Abgerufen am 15. Januar 2022 (österreichisches Deutsch).
  13. a b Natalie Robehmed: At 21, Kylie Jenner Becomes The Youngest Self-Made Billionaire Ever. Abgerufen am 5. März 2019 (englisch).
  14. Alex Abad-Santos: The controversy over "Kylie Jenner, self-made billionaire," explained. 13. Juli 2018, abgerufen am 5. März 2019.
  15. Forbes drops Kylie Jenner from billionaire list. In: BBC News. 29. Mai 2020 (bbc.com [abgerufen am 30. Mai 2020]).
  16. Kylie Jenner. Abgerufen am 15. Mai 2021 (englisch).