Lägel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das (die) Lägel, auch Legel, in Niedersachsen Lächel, war ein Flüssigkeits- und Gewichtsmaß.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Bezeichnungen waren: im dänischen Legel, im polnischen. Lagiew, schwedischen Lägel und im finnischen Leili.[1] Der Begriff steht für ein rundes hölzernes Gefäß in Tonnenform, das den Ansprüchen zum Transport von Waren mit Tragtieren, besonders Saumtieren, angepasst war. Die Grundgestalt war ein ovaler Querschnitt und eine geringe Höhe.

Das Fass hatte verschiedene Größen. Einmal gab es kleine Lägel als Trinkgefäß und große als Transportgefäß für verschiedene Waren, häufig aber nur für Flüssigkeiten.

Flüssigkeitsmaß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Flüssigkeitsmaß war die Lägel in der Schweiz im Kanton Tessin

Durch die unterschiedliche Größe der Pinte (1 Pinte = 1,7216 Liter[3]) schwankte das Lägel zwischen 40 und etwa 50 Liter (Ostschweiz = 45 Liter nach Brockhaus[4]).

Gewichtsmaß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Steiermark war

In Stettin betrug[6]

  • 1 Lägel = 140 Pfund (preuß.) (150 Pfund[7]) bei Stahl der Steiermark
  • 1 Lägel = 100 Pfund (preuß.) bei Stahl Preußens

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart. Band 2, Leipzig 1796, S. 1869
  2. Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde...., Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg/Leipzig 1830, S. 15
  3. Eduard Döring: Handbuch der Münz-, Wechsel-, Maß- und Gewichtskunde..., Verlag J. Hölscher, Koblenz 1862, S. 310
  4. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon. 5. Auflage, Band 2. Leipzig 1911, S. 5
  5. Christian Noback, Friedrich Eduard Noback: Vollständiges Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtsverhältnisse ..., Band 1, F. A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 1465
  6. Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde...., Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg/Leipzig 1830, S. 147
  7. Gustav Wagner, Friedrich Anton Strackerjan: Kompendium der Münz-, Maß-, Gewichts- und Wechselkurs-Verhältnisse sämtlicher Staaten und Handelsstädte der Erde. Verlag Teubner, Leipzig 1855, S. 140