Lège-Cap-Ferret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lège-Cap-Ferret
Wappen von Lège-Cap-Ferret
Lège-Cap-Ferret (Frankreich)
Lège-Cap-Ferret
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Arcachon
Kanton Andernos-les-Bains
Gemeindeverband Bassin d’Arcachon Nord
Koordinaten 44° 48′ N, 1° 9′ WKoordinaten: 44° 48′ N, 1° 9′ W
Höhe 0–43 m
Fläche 93,62 km2
Einwohner 8.303 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km2
Postleitzahl 33950
INSEE-Code
Website http://www.ville-lege-capferret.fr/

Das Fischerdorf Le Canon

Lège-Cap-Ferret ist eine französische Stadt mit 8303 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Kanton Andernos-les-Bains im Arrondissement Arcachon.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbinsel Cap Ferret

Lège-Cap-Ferret ist die westlichste Gemeinde im Département Gironde. Sie erstreckt sich 25 bis 30 Kilometer lang fast über die ganze Halbinsel des Cap Ferret, die das Becken von Arcachon vom Atlantischen Ozean trennt. Die Ortschaft Lège liegt etwa 50 km westlich von Bordeaux an der Nordspitze des Beckens, gegenüber der Stadt Arcachon auf der Südseite.

Zur Gemeinde gehören zahlreiche Dörfer und Siedlungen (von Norden nach Süden):

  • Lège (Le Bourg)
  • Le Grand Crohot (Lège-Océan)
  • Claouey
  • Les Jacquets
  • Petit Piquey
  • Grand Piquey
  • Piraillan
  • Le Canon (Austernzucht, Fête de la mer um den 15. August)
  • L'Herbe
  • La Vigne
  • Le Cap Ferret

Erst 1976 wurde Lège-Cap-Ferret aus der Gemeinde La Teste-de-Buch ausgegliedert.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während man in Lège-Cap-Ferret im Jahr 1962 noch 3.605 Einwohner zählte, waren es 2007 schon doppelt so viele.

Anzahl Einwohner
(Quelle: INSEE[1])
Jahr 19621968197519821990199920072014
Einwohner 3.6054.2324.3184.9815.5646.3077.3218.087
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Straßenbahn am Cap Ferret
Kirche Saint-Pierre

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 76–80.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lège-Cap-Ferret – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsentwicklung von Lège-Cap-Ferret@1@2Vorlage:Toter Link/www.recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Site der l'INSEE, abgerufen am 2. Juli 2009