Lée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lée
Lee
Lée (Frankreich)
Lée
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Pays de Morlaàs et du Montanérès
Gemeindeverband Pau Béarn Pyrénées
Koordinaten 43° 17′ N, 0° 17′ WKoordinaten: 43° 17′ N, 0° 17′ W
Höhe 205–251 m
Fläche 2,94 km2
Einwohner 1.276 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 434 Einw./km2
Postleitzahl 64320
INSEE-Code
Website http://www.lee64.fr/

Lée (okzitanisch: Lee) ist eine französische Gemeinde mit 1.276 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Pau und zum Kanton Pays de Morlaàs et du Montanérès (bis 2015: Kanton Pau-Est). Die Einwohner werden Léens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lée liegt etwa sechs Kilometer südöstlich von Pau in der historischen Provinz Béarn am Fluss Ousse des Bois. Umgeben wird Lée von den Nachbargemeinden Sendets im Norden und Osten, Ousse im Osten und Südosten, Assat im Süden, Meillon im Südwesten sowie Idron im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 117 (heutige D817).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
248 313 282 420 446 778 1.096 1.266
Quelle: Cassini und INSEE

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde La Puebla de Alfindén in der Provinz Saragossa (Aragon) besteht seit 1997 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien