Lérigneux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lérigneux
Lérigneux (Frankreich)
Lérigneux
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Montbrison
Kanton Montbrison
Gemeindeverband Loire Forez
Koordinaten 45° 36′ N, 3° 58′ OKoordinaten: 45° 36′ N, 3° 58′ O
Höhe 875–1.344 m
Fläche 9,76 km2
Einwohner 145 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 42600
INSEE-Code

Lérigneux ist eine Gemeinde im französischen Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Montbrison und zum gleichnamigen Arrondissement.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landschaft am Col de Baracuchet

Der Col de Baracuchet, ein auf 1267 m. ü. M. gelegener Passübergang, verbindet Lérigneux mit der Nachbargemeinde Saint-Anthème im Südwesten. Die weiteren Nachbargemeinden sind Roche im Nordwesten, Essertines-en-Châtelneuf im Nordosten und Bard im Südosten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 203 187 161 145 118 126 149 147

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pfarrkirche des Ortes wurde erstmals im Jahr 1225 erwähnt. Nachdem die Pfarrei während der französischen Revolution aufgelöst worden war, verfiel der aus dem 16. Jahrhundert stammende Vorgängerbau und wurde nach Wiedereinrichtung der Pfarrei durch den heutigen Bau aus den 1830er-Jahren ersetzt. Die Kirche wurde im Jahr 2011 zum Monument Historique erklärt.[1]

Kirche Saint-Jacques

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lérigneux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Église paroissiale Saint-Jacques. In: Mérimée-Datenbank. Französisches Kulturministerium, abgerufen am 15. Februar 2018 (französisch).