Lézignan-la-Cèbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lézignan-la-Cèbe
Lesinhan la Ceba
Wappen von Lézignan-la-Cèbe
Lézignan-la-Cèbe (Frankreich)
Lézignan-la-Cèbe
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Mèze
Gemeindeverband Hérault Méditerranée
Koordinaten 43° 30′ N, 3° 26′ OKoordinaten: 43° 30′ N, 3° 26′ O
Höhe 7–91 m
Fläche 6,13 km2
Einwohner 1.540 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 251 Einw./km2
Postleitzahl 34120
INSEE-Code
Website http://www.mairie-lezignan-la-cebe.fr/

Rathaus (Mairie) von Lézignan-la-Cèbe

Lézignan-la-Cèbe (okzitanisch: Lesinhan la Ceba) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 1.540 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Mèze (bis 2015: Kanton Montagnac). Die Einwohner werden Lézignanais genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lézignan-la-Cèbe liegt etwa 24 Kilometer nordöstlich von Béziers bzw. etwa 37 Kilometer westsüdwestlich von Montpellier am Hérault. Umgeben wird Lézignan-la-Cèbe von den Nachbargemeinden Nizas im Norden und Nordwesten, Cazouls-d’Hérault im Osten und Nordosten, Nizas im Süden und Südosten sowie Pézenas im Süden und Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A75.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 767 736 712 838 977 1.013 1.184 1.527
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame
  • Schloss Les Ribes, 1617 erbaut

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lézignan-la-Cèbe ist bekannt für die hier gefundenen Steinwerkzeuge von Hominiden, die sich im Alter auf ca. 1,5 Millionen Jahren vor unserer Zeit datieren lassen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lézignan-la-Cèbe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien