Lötschberglinie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Lötschberger in Kandersteg

Die Lötschberglinie ist eine Verkehrsverbindung aus dem Schweizer Mittelland ins Wallis und teilweise weiter nach Italien.

Über die Lötschberg-Bergstrecke verkehren stündliche RegioExpress-Züge ab Bern oder Spiez bis Brig und zurück. Sie werden mit den Lötschberger genannten Triebzügen BLS RABe 535 gefahren.

Über die Lötschberg-Basisstrecke (LBS) bzw. durch den Lötschberg-Basistunnel (LBT) verkehren

  • stündliche Intercity-Züge von Zürich nach Visp und Brig;
  • zweistündliche Intercity-Züge von Basel nach Brig oder EuroCity-Züge von Basel nach Mailand;
  • diverse Entlastungs- und Zusatzzüge an einzelnen Wochentagen oder während Perioden mit sehr grossem Verkehrsaufkommen; diese sind zum Teil als InterRegio klassiert.

Der Begriff Lötschberglinie ist nicht zu verwechseln mit dem Begriff Lötschbergstrecke. Linie bezeichnet ein Verkehrsangebot, hingegen steht Strecke oder Eisenbahnstrecke für eine Infrastruktur.