L’Auberge du Pont de Collonges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Restaurant L’Auberge du Pont de Collonges von Paul Bocuse

L’Auberge du Pont de Collonges (auch „Paul Bocuse“ genannt) ist ein französisches Restaurant in Collonges-au-Mont-d’Or bei Lyon, das bis zu seinem Tod durch den Eigentümer und international berühmten Starkoch Paul Bocuse geleitet wurde. Dieses Restaurant wurde zwischen 1965 und 2019 ohne Unterbrechung mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet; es ist damit unangefochten und weltweit der Rekordhalter unter allen durch den renommierten Guide Michelin ausgezeichneten Sterne-Restaurants. Am 17. Januar wurde bekannt, dass das Restaurant in der Ausgabe 2020 des Guide Michelin, nur noch mit zwei Sternen bewertet wird.

Lage, Gestaltung und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der „Hausherr“ Paul Bocuse, 2007
Das heilige Feuer

Das Restaurant L’Auberge du Pont de Collonges befindet sich etwa vier Kilometer nördlich von Lyon am Ufer der Saône und liegt in der Nähe der namensgebenden Brücke. Das zweigeschossige Gebäude ist ab dem ersten Obergeschoss mit roter, grüner und gelber Wandfarbe sowie mit farblich abgestimmten kulinarischen und Tiermotiven bemalt. Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich eine großdimensionierte Leuchtreklame mit dem Schriftzug „Paul Bocuse“. In Richtung Gästeparkplatz wurden teilweise Fenster, samt Fensterbänken und Fensterläden, auf der Außenfassade aufgemalt, die sich von den echten Fenstern des Restaurants optisch kaum unterscheiden lassen. Eines dieser aufgemalten Fenster wird geöffnet dargestellt und der vermeintlich echte Maître Paul Bocuse blickt von dort zu seiner realen Kundschaft auf den Parkplatz herab.[1]

Der Weg zum Haupteingang des Restaurants führt über eine Dreierreihe eingelassener Bodenplatten, die – analog zum Walk of Fame in Hollywood – mit den Namen der Staatspräsidenten und anderer national und international ganz besonders herausragenden Persönlichkeiten beschriftet sind, die Paul Bocuse und sein Gourmetrestaurant als Gäste besucht hatten.

Die Auberge verfügt über etwa 100 Sitzplätze, die sich wie folgt auf drei namentlich benannte Salons verteilen:

  • Fernand Point: 25 Gäste
  • Georges Bocuse: 25 Gäste
  • Marie Bocuse: 50 Gäste

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits die Großeltern von Paul Bocuse öffneten unter dem Namen Auberge du Pont den Vorläufer des heutigen Restaurants an der Saône. Diese Auberge übernahm Paul Bocuse in dritter Generation von seinem Vater und führte sie unter dem Namen L’Auberge du Pont de Collonges fort (teilweise wird das Restaurant heute auch öffentlich unter dem Namen Paul Bocuse ausgewiesen).

Das Restaurant erhielt im Jahre 1958 den ersten Stern des renommierten Hotel- und Restaurantführers Guide Michelin; 1962 folgte der zweite Michelin-Stern. Seit 1965 wurde L’Auberge du Pont de Collonges ohne Unterbrechung mit drei Sternen von Michelin ausgezeichnet, der höchsten Bewertung für Restaurants („Eine der besten Küchen – eine Reise wert“). Im Januar 2020 verlor das L'Auberge du Pont de Collonges nach 55 Jahren den dritten Michelin-Stern und wird in der am 27. Januar 2020 erschienenen Ausgabe des Guide Michelin nur noch mit zwei Sternen aufgeführt.[2]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul Bocuse: Le feu sacré (Das heilige Feuer). Gallimard, Paris 2005, ISBN 2-07-030781-6 (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: L’Auberge du Pont de Collonges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maître Paul Bocuse begrüßt vom Fenster aus seine Gäste (Wandmalerei)
  2. [L'Auberge du Pont de Collonges verliert den dritten Michelin-Stern https://www.nau.ch/news/europa/lauberge-du-pont-de-collonges-verliert-den-dritten-michelin-stern-65645987] (17. Januar 2020)

Koordinaten: 45° 48′ 56,5″ N, 4° 50′ 51″ O