L’Isle-sur-Serein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
L’Isle-sur-Serein
Wappen von L’Isle-sur-Serein
L’Isle-sur-Serein (Frankreich)
L’Isle-sur-Serein
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Avallon
Kanton Chablis
Gemeindeverband Serein
Koordinaten 47° 35′ N, 4° 0′ OKoordinaten: 47° 35′ N, 4° 0′ O
Höhe 192–298 m
Fläche 4,44 km2
Einwohner 672 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 151 Einw./km2
Postleitzahl 89440
INSEE-Code
Website http://www.isle-sur-serein.fr/

L’Isle-sur-Serein ist eine französische Gemeinde mit 672 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté; sie gehört zum Arrondissement Avallon und zum Kanton Chablis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Fluss Serein, in einer Schleife mit einer Insel, daher der Name. Er wurde 877 unter dem Namen Ilianencensis vicaria erwähnt, und trug bis zur Französischen Revolution den Namen L’Isle-sous-Montréal. L’Isle-sur-Serein gehörte zum Besitz des Herren von Montréal und wurde im 14. Jahrhundert befestigt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 433
  • 1968: 450
  • 1975: 494
  • 1982: 524
  • 1990: 533
  • 1999: 716

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: L'Isle-sur-Serein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien