L’homme à la tête en caoutchouc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelL'homme a la tete en caoutchouc
L'hommealatêtet.jpg
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1901
Länge3 Minuten
Stab
RegieGeorges Méliès
DrehbuchGeorges Méliès
ProduktionGeorges Méliès
Besetzung
  • Georges Méliès

L'homme a la tete en caoutchouc ist ein französischer Kurzfilm aus dem Jahr 1901 von Georges Méliès.

Filminhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Forscher setzt seinen eigenen Kopf auf einen Tisch mit Luftzufuhr. Den lebenden Kopf pumpt er vorsichtig mit Luft auf und bemerkt wie dieser wächst. Als sein dümmlicher Assistent hereinkommt, ist er von dieser Erfindung begeistert und pumpt den Kopf solange auf, bis dieser platzt.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georges Méliès übernahm für diesen Film die Rolle aller drei Protagonisten. Für die Szenen mit dem Kopf drehte er eine Nahaufnahme seines Kopfes und schnitt diese Szene in den Film hinein.

Die Grundidee des Films basiert auf der Zaubershow Magic - Stage Illusions and Scientific Diversions von Albert A. Hopkins.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]