LAV Tübingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LAV Tübingen
Vereinslogo der LAV Stadtwerke Tübingen
Name LAV Stadtwerke Tübingen e.V.
Vereinsfarben blau-weiß
Gegründet 1993
Vorsitzender Eugen Höschele
Homepage lav-tuebingen.de

Die LAV Stadtwerke Tübingen ist ein seit 1993 bestehender Zusammenschluss der Leichtathletik-Abteilungen des Post-SV Tübingen, des SV03 Tübingen, der TSG Tübingen und des TV Derendingen als Gründungsvereine. Die Abkürzung LAV steht für Leichtathletik-Vereinigung. Die LAV Stadtwerke Tübingen ist eine Trainings- und Startgemeinschaft. Im Lauf der Jahre schlossen sich die Leichtathletikabteilungen des TSV Lustnau, des SV Pfrondorf, des TSV Hirschau und des TSV Hagelloch dieser Startgemeinschaft an.

Der Förderverein LAV Tübingen e. V. ist ein eingetragener Verein, der den Trainings- und Wettkampfbetrieb der LAV finanziell fördert, sowie die LAV-Veranstaltungen ausrichtet. Mitglieder sind alle Athleten der LAV Stadtwerke Tübingen. Erst die gemeinsame Mitgliedschaft in einem der 8  Hauptvereine + im Förderverein LAV Tübingen e.V. ermöglicht ein Startrecht für die LAV Stadtwerke Tübingen.

Die LAV Stadtwerke Tübingen beschäftigt ca. 35 Trainer/-innen, die etwa 500 Athleten/-innen während ca. 45 Trainingsterminen pro Woche betreuen. Für Training und Wettkampf stehen neben den qualifizierten Trainern hochwertige Anlagen und Geräte zur Verfügung. Pro Jahr werden mehrere Trainingslager durchgeführt, die z. T. Disziplin- und Trainingsgruppenabhängig an verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden. Der Förderverein LAV Tübingen e. V. richtet pro Jahr mehrere Sportfeste aus, unter anderem die Bahneröffnung mit einem Wettkampf der Kinderleichtathletik, einen Wettkampf mit leichtathletischen Einzeldisziplinen für Jugendliche und Aktive sowie ein Abendsportfest mit wechselnden Themen und Disziplinen (z. B. Running & Music mit Sprint- und Laufdisziplinen, Jump & Sound mit Sprungdisziplinen etc.). Einer der Höhepunkte des Tübinger Sportjahres wird ebenfalls vom Förderverein LAV Tübingen e. V. veranstaltet: der Tübinger Erbelauf  – am ersten Sonntag nach Schulbeginn im September.

2014 und 2015 mussten einige bekannte Athleten aus finanziellen Gründen zu anderen Vereinen wechseln.[1][2]

Bekannte Sportler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Athleten des LAV Tübingen waren und sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leichtathleten Traber und Gabius verlassen LAV Tübingen Focus online, 24. November 2014, abgerufen am 13. November 2015.
  2. Hochsprung: Jungfleisch verlässt LAV Tübingen Badische Zeitung, 15. September 2015, abgerufen am 13. November 2015.