LC Perú

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LC Perú
Logo der LC Perú
Bombardier Dash 8Q-200 der LC Perú
IATA-Code: W4
ICAO-Code: LCB
Rufzeichen: BUSRE
Gründung: 1993 (als LC Busre)
Sitz: Lima, PeruPeru Peru
Drehkreuz:

Flughafen Lima

Heimatflughafen:

Flughafen Lima

Unternehmensform: S.A.C.
Leitung: Carlos Carmona (Geschäftsführer)
Flottenstärke: 8 (+ 3 Bestellungen)
Ziele: National und international
Website: www.lcperu.pe

LC Perú ist eine peruanische Fluggesellschaft mit Sitz in Lima und Basis auf dem Flughafen Lima. Die Fluglinie gehört zu 50 % der Universidad San Martín de Porres in Lima.

Geschichte[Bearbeiten]

LC Perú wurde 1993 als LC Busre gegründet.[1] 2011 schloss sie eine Allianz mit LAN Perú.[2] Ende 2011 erfolgte die Umbenennung zum aktuellen Namen LC Perú.[1]

Flugziele[Bearbeiten]

LC Perú fliegt hauptsächlich im Charter- und Liniendienst von Lima aus zu Zielen im Inlandsverkehr. Dazu gehören unter anderem Andahuaylas, Ayacucho, Chimbote, Cajamarca, Huancayo, Huánuco und Huaraz. International wird Leticia in Kolumbien bedient.[3]

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand August 2015 besteht die Flotte der LC Perú aus acht Flugzeugen[4]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt[5] Anmerkungen Sitzplätze[6]
Boeing 737-500 3 3 120
Bombardier Dash 8Q-200 5 37
Gesamt 8 3

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: LC Perú – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b aerotransport.org - LC Perú (englisch) abgerufen am 18. Juli 2013
  2. El Comercio - LAN Perú volaría rutas interregionales en sociedad con LC Busre, 7. Oktober 2011 (spanisch) abgerufen am 2. August 2015
  3. lcperu.pe - Destinations (englisch) abgerufen am 2. August 2015
  4. ch-aviation - LC Perú (englisch) abgerufen am 2. August 2015
  5. peruinside.com - LC Perú con nuevos Boeing 737-500, 4. Juni 2015 (spanisch) abgerufen am 2. August 2015
  6. lcperu.pe - Our Fleet (englisch) abgerufen am 2. August 2015