LML Star

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Star 125 4T Deluxe
Heckansicht Star 125 4T
Ersatzrad unter der linken Seitenabdeckung bei einer LML Stella 150 2T

Bei der LML Star handelt es sich um einen von LML (Lohia Machinery Limited) in Indien in Lizenz hergestellten Motorroller, der optisch der Vespa PX gleicht. Der Roller unterscheidet sich von der Vespa PX in erster Linie durch den Einsatz von Viertaktmotoren in den meisten Modellen.

Bezeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Roller war in seiner Ursprungsversion von 1986 bis 1994 als LML NV geläufig. Nach erfolgreicher Weiterentwicklung seit 1995 erschien 1997 erstmals ein LML Star-Modell. Dies ist auch heute die Verkaufsbezeichnung für den europäischen Markt. In Nordamerika und Thailand tragen die Rollermodelle die Verkaufsbezeichnung LML Stella, im Vereinigten Königreich LML Via Toscana und in Neuseeland LML Bella Donna.[1] In Delhi und Ghaziabad werden der modernisierte NV-Roller mit Viertaktmotor heute als LML Speedy verkauft.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es stehen verschiedene Motorisierungen zur Auswahl. Alle neueren Modelle haben vorne eine Scheibenbremse und hinten eine Trommelbremse. Das Stahlblechchassis unterscheidet sich zwischen der 200-cm3-Version und den kleineren Modellen mit 125 cm3 oder 150 cm3 bzw. 151 cm3.[2]

Der erste Star erschien 1995, damals noch mit 110 cm3 noch in Kooperation mit Piaggio. 1996 folgte das 125-cm3-Modell, ein Jahr später die erste 150-cm3-Variante.[3] Nachdem Piaggio seine Unternehmensanteile Ende 1999 an LML verkaufte, behielt LML die Rechte an den bis dato übertragenen Rollertechnologien und entwickelte die Modellreihe weiter.

Mit der Werksschließung im Februar 2006 wurde die Produktion der LML Star zunächst eingestellt. Nach der Wiedereröffnung im März 2008 konzentrierte sich das Unternehmen zunächst auf die Produktion der erfolgreichen Star-Modelle, insbesondere für den Export.[1] Vor allem der Einbau von Viertaktmotoren machte die Fahrzeuge auch im Ausland interessant.

Seit 2013 wird die Star 125 4T Automatica mit stufenlosem Variomaticgetriebe vertrieben.[4] Das Getriebe ist eine Eigenentwicklung des italienischen Zulieferers Adler S.p.A. Motor und Getriebe befinden sich bei diesen Versionen hinten links, sodass im Gegensatz zu den Schaltgetriebeversionen kein Ersatzrad unter der hinteren linken Radabdeckung mitgeführt werden kann. Die im Februar 2014 in Indien [5] angebotene Star 150 4T Automatica ist gegenwärtig (Stand Mai 2014) nicht über den offiziellen deutschen Vertrieb erhältlich.

Die Produktion einer LML Star mit einem 250 cm3-Motor wird in Erwägung gezogen.[1]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paris 2011: Präsentation einer LML Sensation Automatik als „LML Star Deluxe“.

Wegen des Verkaufserfolgs der Star-Modelle wurde 2011 in Paris die geplante Neuauflage der LML Sensation 125 mit Automatikgetriebe basierend auf dem Smallframe-Chassis der LML Sensation (ähnlich Vespa PK) als „LML Star Deluxe“ präsentiert.[13] Laut Website werden bislang aber nur Star-Roller mit PX-Chassis vertrieben.[12][14]

Laut einem Bericht von ScooterLab.uk ist LML seit Sommer 2017 insolvent.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: LML Star Motorroller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c LML History, LML Owners Club Great Britain, abgerufen am 30. April 2013.
  2. Der Star 4T 150 – praktisch, urban und trendy, LML Swiss.
  3. About Us, LML, abgerufen am 29. April 2014.
  4. KSR Group GmbH übernimmt Vertrieb von LML in Deutschland und Belgien
  5. [1]
  6. LML Star 125 2T, LML Deutschland.
  7. LML Star Deluxe 150 2T 2-Takt 150ccm, Razory GmbH & Co. KG.
  8. LML Star 125 4T, LML Deutschland.
  9. LML Star Deluxe 150 4T 4-Takt 150ccm, Razory GmbH & Co. KG.
  10. LML Star 200 4T, LML Deutschland.
  11. LML Star 125 4T, LML Deutschland.
  12. a b LML Star 150 4TA 150ccm automatica, Razory GmbH & Co. KG.
  13. Scoop: LML to launch Sensation Automatic, Goa On Wheels, 18. Februar 2012.
  14. Star Limited Edition, LML Italia, abgerufen am 3. Mai 2014.
  15. LML scooter factory insolvency notice | NEWS – ScooterLab. In: ScooterLab. 12. Juni 2017 (scooterlab.uk [abgerufen am 1. Februar 2018]).